Videotechnik

SDVoE Alliance demonstriert 8K AV-over-IP Lösung

Die SDVoE Alliance hat die weltweit erste 8K AV-over-IP Transportlösung angekündigt. Die in Kürze erscheinenden SDVoE-Sender und -Empfänger liefern 8K-Video über ein Standardnetzwerk und sollen vollständig abwärtskompatibel mit 4K-SDVoE-Systemen sein.

Mann steht neben einem Bildschirm

Anzeige

HDMI 2.1 definiert viele 8K-Formate mit unterschiedlicher Bittiefe, Chroma-Subsampling, Bildrate und Farbraum. SDVoE 8K unterstützt alle diese Formate ohne zusätzliche Kompression oder Latenz. Vier unabhängige Links auf einem handelsüblichen 10G-Ethernet-Switch bieten 40Gb pro 8K-Endpunkt, es sind keine speziellen oder ungewöhnlichen Switches erforderlich.

„Das InfoComm-Publikum hätte 8K AV over IP gerne persönlich gesehen, aber zumindest konnten wir im Labor einen ersten Blick darauf werfen“, sagte Chris Chinnock, Präsident von Insight Media und Geschäftsführer der 8K Association. „Es gibt riesige potenzielle Märkte für 8K-Systeme im professionellen AV-Bereich, angefangen bei Live-Events mit riesigen Bildschirmen und Außenbeschilderung, wo wir immer größere Leinwände sehen. Die Menschen werden auch 8K-Displays in Unternehmensumgebungen, für kleinere Videowände, in Museen und natürlich für medizinische Anwendungen verwenden wollen – es gibt jetzt sogar 8K-Endoskope.“

Sehen Sie sich die 8K-SDVoE-Produkte an und verfolgen Sie die technische Diskussion zwischen Chris Chinnock und Stéphane Tremblay, CTO von AptoVision-Produkten in der Signal Integrity Products Group von Semtech, bei 8K for pro AV mit SDVoE.

„Wir sind die ersten AVoIP-Anbieter, die 8K überhaupt anbieten – und die Tatsache, dass es vollständig mit bestehenden SDVoE-Systemen kompatibel ist, ist wichtig“, sagte Justin Kennington, Präsident der SDVoE Alliance. „Ihr bestehender 4K 10G SDVoE Sender kann Signale an die neuen 8K 4x10G SDVoE Empfänger senden. Umgekehrt gilt das Gleiche, vorausgesetzt, Sie senden 4K von einem 8K-Sender (natürlich können Sie kein 8K-Signal an einen 4K-RX senden). Was reinkommt, geht ohne Kompromisse raus – ohne zusätzliche Kompression oder Latenz.“

Alle AV-Verteilungs- und -Verarbeitungsanwendungen, die eine latenzfreie und kompromisslose Videowiedergabe erfordern, sollenvon der SDVoE-Technologie profitieren, die eine End-to-End-Hardware- und Softwareplattform für AV-Erweiterung, Switching, Verarbeitung und Steuerung durch fortschrittliche Chipsatztechnologie, gemeinsame Steuer-APIs und Interoperabilität bietet. SDVoE-Netzwerkarchitekturen basieren auf handelsüblichen Ethernet-Switches und sollen so erhebliche Kosteneinsparungen sowie eine größere Systemflexibilität und Skalierbarkeit im Vergleich zu herkömmlichen Ansätzen wie Punkt-zu-Punkt-Erweiterung und leitungsbasierter AV-Matrixvermittlung bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.