Kabellose Indoor/Outdoor-Lösung mit Akku-Betrieb von SGM

SGM präsentiert den G-1 LED Moving Head

Der G-1 von SGM, ein leuchtstarker Moving-Head in LED-Technik, soll der einzige seiner Art sein, der nicht nur für den Outdoor-Einsatz gerüstet ist, sondern sich dank Akku-Betrieb und Wireless-DMX auch flexibel an verschiedenen Orten einsetzen lässt. Ebenfalls eine Besonderheit sollen der echte Beam-Effekt, die Schärfe der Projektion und das Gobo-Rad sein.

Die G-1-Version ohne Basis-Einheit soll sich gut für die Montage unter der Decke oder in Rigs eignen.

Der G-1 von SGM ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: Mit und ohne Basis-Einheit. Die Version mit Basis-Einheit bietet eine größere Einsatz-Flexibilität, da sich in diese ein oder drei Akkus montieren lassen. Überall dort, wo kein Netzbetrieb möglich ist, soll der G-1 mit Basis-Einheit problemlos verwendet werden können.Dank seines geringen Gewichts von 8,9 Kilogramm, der IP65-Klassifizierung und der Verwendung von Wireless-DMX soll sich der G-1 auch an Orten positionieren lassen, an denen normalerweise kein Licht oder Licht nur mit sehr großem Aufwand platziert werden kann. Die Akkulaufzeit soll zehn bis zwölf Stunden betragen.

Perfekte Projektion und echter Beam-Effekt

Im Inneren des G-1 Beam arbeitet ein Gobo-Rad mit 19 Gobos, zwei Offenstellungen und einem Oszillations-Effekt. Ein weiteres Rad hält 14 Farben und eine Offenstellung bereit. Der G-1 verfügt über einen festen Beam-Winkel von 2,8˚, soll aber mit einem Pseudo-Zoom eine Blendenöffnung bis zu 0,3˚ simulieren.Der motorgetriebene Fokus des G-1 und dessen schnelle Bewegungs­möglichkeiten sollen im Zusammenspiel mit den sehr hellen LEDs eine Vielzahl an kreativen Lichtgestaltungen, wie zum Beispiele intensive Mid-Air-Beam-Effekte eröffnen. Der Kopf soll einen Tilt-Bereich von bis zu 240˚ bieten.Die weißen LEDs können einfach mit Gobo-Rad und Farb-Rad kombiniert werden, was zu kontrastreichen und extrem hellen Lichtbildern führt. Auch gesplittete Farbeffekte, Gobo-Shake sowie die kontinuierliche und weich fließende Rotation in beide Drehrichtungen sollen kein Problem darstellen. Dank der zum Patent angemeldete Position-Preset-Programming sollen zudem die Steuerung und die Programmierung des G-1 äußerst leicht sein.

Das könnte Sie auch interessieren: