Auf Basis des Rasberry Pi

Sharp/NEC präsentiert Media Player Kit

Sharp NEC Display Solutions Europe stellt das neue MPi4 Media Player Kit für Digital-Signage-Installationen mit Large Format Displays vor: Kunden erhalten damit Zugang zu einer Media-Player-Lösung und CMS-Funktionen (Content-Management-System). Im Einsatz mit einem der neuen NEC Large Format Displays begegnet das Kit den Anforderungen in Einzelhandel, Quick-Service-Restaurants, Verkehrswesen und Unternehmensumgebungen sowie Anwendungen in Freizeiteinrichtungen und Museen.

Media Player(Bild: Sharp NEC)

Der NEC Media Player ist eine modulare Plug-and-Play-Lösung für Digital Signage, die sich einfach bedienen und schnell individuell anpassen lassen soll. Er ist auf einem 32GB NEC Raspberry Pi Compute Module 4 vorinstalliert und kann in jedes NEC Large Format Display integriert oder nachgerüstet werden, das über einen Steckplatz für Raspberry Pi CM4 verfügt. Die neuen MPi4-Modelle aus dem NEC Message Line-up kombinieren Display-Technologie mit einem vorinstallierten Raspberry Pi Compute Module 4, auf dem der NEC Media Player läuft.

Anzeige

Der MediaPlayer ermöglicht den Betrieb einzelner oder mehrerer Bildschirme auch aus der Ferne, browserbasierte Wiedergabelisten, die Verteilung von Inhalten und ein zentrales Gerätemanagement. Für speziell benötigte Funktionen unterstützt der MediaPlayer auch CMS-Lösungen von Drittanbietern.

„Mit dem MPi4 NEC Media Player Kit schaffen Anwender beeindruckende visuelle Erlebnisse in Echtzeit. Sie können schneller und einfacher als je zuvor dynamische und aktuelle Informationen und Werbung präsentieren, die direkt auf ihre Zielgruppen abgestimmt sind“, sagt Erik Elbert, Senior Product Manager Large Format Displays and Computing Technologies bei Sharp NEC Display Solutions Europe. „Die MPi4-Display-Bundles sind als Out-of-the-Box-Lösung konzipiert, sodass man kein Digital-Signage-Experte sein muss, um sie zu installieren und die visuellen Möglichkeiten voll auszuschöpfen.“

Der besondere Vorteil des Media Players sei laut NEC die modulare Infrastruktur, in die sich neue Funktionen und Anwendungen integrieren lassen. Nils Karsten, Strategic Alliance Manager bei Sharp NEC Display Solutions Europe, betont: „Ein wichtiges und einzigartiges Merkmal des Media Players ist es, dass er als Hub für Partnerunternehmen dient – wie Easescreen, Xogo, Yodeck, Info-Beamer und Rise Vision, um nur einige unserer Alliance-Partner zu nennen. Er unterstützt mehr als 15 CMS-Systeme, die reibungslos installiert und direkt aus dem Media Player heraus angewendet werden können. Märkte und Anforderungen ändern sich ständig. Um darauf zu reagieren, lässt sich die Funktionalität flexibel erweitern und die Leistung bei Bedarf steigern – ohne dass die Basisinfrastruktur der Signage-Lösung verändert werden muss.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.