Für interaktive Hybrid-Meetings

Sharp/NEC stellt intuitives Dual-Collaboration Room System vor

Sharp NEC Display Solutions Europe präsentiert das NEC Dual-Collaboration Room System, welches zwei Displays zu einem umfassenden Collaboration-System kombiniert. Mit einem interaktiven und einem identisch gestalteten, nicht-interaktiven Display eignet es sich für Besprechungs- und Kollaborationsumgebungen.

NEC Dual-Collaboration Room System(Bild: Sharp/NEC)

Das Dual-Collaboration Room System (Du-Co Room System) von Sharp/NEC ist eine Lösung, die optisch und mechanisch identische Touch- und Non-Touch-Displays in einem Set-up kombiniert. Bei der Arbeit im Dual-Screen-Szenario sollen Anwender:innen von einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit profitieren. Die für Videokonferenz-Raumsysteme optimierte Display-Lösung soll kreative Prozesse in hybriden Meetings unterstützen, wie etwa über Microsoft Teams oder Zoom. Für ein Pen-on-Paper-Schreiberlebnis sorgt das 55″- oder 65″-InGlass™-Touch-Display.

Anzeige

„Wir haben uns eng am Feedback unserer Nutzer orientiert und eine Lösung entwickelt, die Anwender bei interaktiven Meetings ideal unterstützt – egal, ob die Teams persönlich vor Ort, komplett online oder in hybriden Szenarien zusammenarbeiten. Das Du-Co Room System liefert beeindruckende Bilder, ein intuitives Schreiberlebnis und fügt sich nahtlos in moderne Meetingräume ein”, fasst Daniela Dexheimer, Senior Product Manager Collaboration Technologies bei Sharp NEC Display Solutions Europe zusammen.

„Mit dem Du-Co Room System leisten wir Pionierarbeit bei Dual-Screen-Lösungen, die Form und Funktion vereinen. Das Display-System wertet die Ästhetik von Besprechungsräumen auf und ist gleichzeitig einfach zu bedienen, so dass sich die Teams ohne Umschweife in die Arbeit stürzen können”, schließt Gunnar Kyvik, Business Segment Lead Meeting and Conferencing bei Sharp NEC Display Solutions Europe, ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.