Digital Signage, Meetingräume & Education

Sony stellt neue 4K HDR Bravia Professional Displays vor

Mit den 4K HDR Bravia Professional Display-Serien BZ35J und BZ30J möchte Sony sein Sortiment weiter ausbauen. Die neuen Optionen basieren auf dem bereits vorgestellten 32 Zoll-Modell FW-32BZ30J und dem 100 Zoll-Modell FW-100BZ40J. In der Größe variieren sie zwischen 43 bis 75 Zoll.

Anwendungsbeispiel(Bild: Sony)

Mit diesen Größen werden sie laut Sony vor allem den verschiedenen Anforderungen und Umgebungen von Unternehmen und Bildungseinrichtungen gerecht – von großen Konferenz- und Vorlesungsräumen bis hin zu kleinen Meetingräumen mit begrenztem Platzangebot. Zudem eignen sie sich für Digital Signage-Anwendungen.

Anzeige

Die neuen Bravia Professional Displays verfügen über den Pro-Modus. Er erlaube den Nutzern eine einfache Anpassung der Einstellungen an verschiedene Anwendungen und Umgebungen. Die Option „Einstellung in einem Schritt“ bietet eine Optimierung per Knopfdruck. Die IP-Steuerungsfunktion soll für einfache, von Partnern unterstützte Installation und Integration stehen. Nicht zuletzt sollen die Spiegelungsfunktionen der Displays eine Konnektivität über WLAN und Bluetooth gewährleisten, aber auch Chromecast built-in™ und Apple AirPlay 2. Damit seien die Nutzer von ihrem Gerät aus schnell verbunden und könnten Inhalte steuern, streamen und freigeben.

„Wir haben unsere neuen professionellen Displays nach zahlreichen Gesprächen mit Anwendern entwickelt und die gewünschten Funktionen wie den Pro-Modus, die Einstellung in einem Schritt, die IP-Steuerung sowie Spiegelungsfunktionen kombiniert“, erklärt Damien Weissenburger, Head of Professional Displays and Solutions bei Sony Europe. „Natürlich bieten die neuen Displays durch unseren leistungsstarken 4K HDR X1-Prozessor außergewöhnlich gute Farben, Kontraste und Schärfen – und damit eine spektakuläre Bildqualität. Dadurch werden viele B2B-Anwendungen möglich. Alles das zeigt die vielfältigen Stärken der Bravia-Reihe.”

Bravia Display(Bild: Sony)

Die zwei Bravia Professional-Modellreihen verfügen über eine neue System-on-a-Chip-Plattform (SoC) mit integriertem Android-Betriebssystem. Das sorge für eine noch einfacher bedienbare Benutzeroberfläche, ein schnelles Hochfahren und die nahtlose Integration von Anwendungen. Mit ihren Anschlüssen böten die neuen Displays genau die Qualitäten, die der B2B-Markt verlangt. Sie verwenden den neuen 4K HDR-Prozessor X1, der laut Sony durch optimierte Farben, Kontraste und Schärfe hervorragende Bilder generiere, sowie die Triluminos Pro-Technologie für Realitätsnähe mit einer breiten Palette leuchtender Farben.

Das Sony Bravia 4K HDR Professional Display-Portfolio einschließlich der Modelle BZ35J und BZ30J eignee sich für die Verwendung in Unternehmen und Bildungseinrichtungen gleichermaßen. Bei der klaren Darstellung detailreicher Inhalte wie z.B. klein gedruckte Buchstaben, Diagramme und Tabellen oder auch dynamische Multimediainhalte setze es laut Sony Maßstäbe. Bravia Professional Displays sollen die Qualität von Präsentationsmaterial, Kommunikationsinhalten, Fotos und Videos verbessern, indem sie Strukturen hervorheben und die Darstellung durch scharfe 4K-Auflösung und realitätsgetreue HDR-Farbräume verstärken. So entstünden vielfältige, exakt reproduzierte Farben und kontrastreiche Bilder. Die Bravia Professional Displays sind in Größen zwischen 32 und 100 Zoll verfügbar.

Bravia Display Hinterseite(Bild: Sony)

Die High-End-Reihe BZ35J mit einer Helligkeit von 560 bis 570 cd/m² und einer Aktualisierungsrate von 120 Hz umfasst:

  • den FW-50BZ35J (50 Zoll)
  • den FW-43BZ35J (43 Zoll)

Die Einstiegsreihe BZ30J mit einer Helligkeit von 440 cd/m² und einer Aktualisierungsrate von 60 Hz erreicht beinhaltet:

  • den FW-75BZ30J (75 Zoll)
  • den FW-65BZ30J (65 Zoll)
  • den FW-55BZ30J (55 Zoll)
  • den FW-50BZ30J (50 Zoll)
  • den FW-43BZ30J (43 Zoll)
  • den FW-32BZ30J (32 Zoll, bereits angekündigt, *300 cd/m² Helligkeit)

Die Reihe BZ30J und das Modell FW-50BZ35J sind voraussichtlich im Sommer lieferbar, das Modell FW-43BZ35J wird im Herbst auf den Markt kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.