Mehr Geschwindigkeit im 4K-Produktions-Workflow

Sony verbessert Cine Alta Produkte PMW-F55 und PMW-F5

Die nächste Generation von Sony Cine Alta-Produkten soll verbesserte Funktionen für Anwender bieten, die mit Großsensorkameras in 4K RAW drehen. Große Datenmengen sollen sich nun einfach bearbeiten lassen, bei gleichzeitig hoher Bildqualität.


Zu den neuen Produkten der Cine Alta Reihe von Sony zählt der in Kürze erhältliche RAW-Recorder AXS-R7 für die PMW-F55/PMW-F5 sowie AXS-Speicherkarten mit höherer Geschwindigkeit. Sony ergänzt diese durch die neue Firmware Version 8 für die PMW-F55 und PMW-F5 und entwickelt damit die Cine Alta-Plattform auf Grundlage von Kundenfeedback kontinuierlich weiter.

„Diese neuen Technologien beantworten die Frage ‚Warum in 4K 16 Bit RAW drehen?‘ und unterstreichen den Fokus von Sony auf der PMW-F5 und PMW-F55“, erklärt Ainara Porron, Marketing Manager Cinematography, Sony Professional Solutions Europe. „Die Arbeit mit 4K RAW und High Dynamic Range (HDR) eröffnet neue kreative Möglichkeiten für Anwender, die keine Kompromisse bei der Bildqualität eingehen wollen.“

Neuer RAW-Recorder
Im Vergleich zu früheren 4K-Recordern von Sony soll das neue Modell 4K RAW-Aufnahmen bei der PMW-F55 von 60 FPS auf bis zu 120 FPS verdoppeln. Für F55-/F5-Aufnahmen mit höherer Bildwechselfrequenz soll der Recorder 2K RAW bei bis zu 240 FPS aufzeichnen.

Sony hat den Recorder speziell für den Einsatz unter rauen Bedingungen entwickelt. Ein Metallfilter isoliert den Belüftungsschacht des Recorders von der Elektronik, damit kein Staub und Wasser eindringen kann.

Zu den Neuzugängen bei der Cine Alta-Produktlinie gehören auch AXS-Speicherkarten (1 TB und 512 GB Kapazität). Der Recorder mit zwei Steckplätzen ist außerdem mit der aktuellen A-Serie der AXS-Medien kompatibel, da die neuen Karten für die erforderlichen Schreibgeschwindigkeiten für Aufnahmen in 4K RAW mit 120 FPS ausgelegt sind.

PMW-F55/F5 Firmware-Version 8
Das aktuelle Firmware-Update (Version 8) für die PMW-F55 und F5 mit installierter Upgrade-Lizenz, unterstützt XAVC 4K Class 480-Aufnahmen bei 23,98p, 24p, 25p und 29,97p. Führende Drittanbieter unterstützen bereits XAVC 4K Class 480 für professionelle Anwender, die höhere Datenraten für XAVC benötigen.

„Diese neuesten Ergänzungen und Aktualisierungen für unsere Cine Alta-Plattform sind direktes Ergebnis von Nutzerfeedback“, ergänzt Porron. „Es geht nicht mehr nur darum, einfach ein Produkt zu liefern, sondern Lösungen, die mit dem Kunden wachsen können und in einen Workflow passen, der sich durch Änderungen von Produktionsanforderungen ständig weiterentwickelt.“

Das könnte Sie auch interessieren: