Stagetec auf der Prolight+Sound 2018: Halle 3.1, Stand G83

Stage Tec’s Theaterkonsole: Crescendo-T

Für jeden Einsatzzweck die passende Lösung: aufgrund von Kundenanfragen präsentiert Stage Tec auf der prolight+sound eine Konsole mit speziellen Features für Theateranwendungen – die Crescendo-T.

Stagetec Crescendo-T total
Stagetex
Stagetec Crescendo-T total

Eines der wichtigsten Features in einem Audiomischpult für Theater ist die Automation. Crescendo geht über das Standardangebot vieler Konsolen hinaus und bietet zwei Möglichkeiten der Automation an, die Snapshot- und die Szenen-Automation. In Crescendo -T wird die statische Automation jetzt noch um einige Funktionen erweitert, die im Theater wichtig sind. So liegen die fünf Steuerungstasten für Szenenlisten nun an der Oberfläche, um einen schnellen Zugriff zu ermöglichen. Als weitere Funktion wird der „Snapshot Preview“ angeboten, der die Verbindung zwischen der physischen Bedienoberfläche und der Signalverarbeitung trennt. So können Einstellungen zunächst ausprobiert werden, ohne dass der Audioprozessor sie gleich umsetzt. Mit dem Modus „Save All“ können Änderungen als absolute Werte oder als relative Änderungen („Offset“) in alle oder in eine Auswahl von Snapshots geschrieben werden.

Außerdem ist der Equalizer in Crescendo -T, zusätzlich zu den Peakfiltern und den beiden Cutfiltern, mit zwei Shelvingfiltern ausgestattet.

 

„Die meisten Theater haben bekanntlich ein Problem mit dem Platz und freuen sich über jede Konsole, die Platz spart“, kommentiert Christian Fuchs, Application Specialist Theater/Live bei Stage Tec. „Da es in letzter Zeit vermehrt Anfragen von Theatern gab, bieten wir nun das kompakte Crescendo mit speziellen Features an, die für Theateranwendungen gebraucht werden.“

Jedes Crescendo kann mit einer Software und acht angepassten Tastenbelegungen als spezielles Crescendo -T für Theateranwendungen modifiziert werden.

Stagetec Crescendo-T Keys
Stagetec
Stagetec Crescendo-T Keys

Das könnte Sie auch interessieren: