T wie Touring: Powersoft T Series Amplifier

Powersoft T Series
Powersoft T Series

Die neue Powersoft T-Serie bietet Flexibilität und Zuverlässigkeit für kleine bis mittelgroße Beschallungsanwendungen.

Powersoft hat die Veröffentlichung der T-Serie angekündigt, die als „äußerst zuverlässige und effiziente Verstärkerplattform speziell für den Mietmarkt“konzipiert worden sei. Die neue Plattform, die jetzt über autorisierte Powersoft-Vertriebspartner erhältlich ist, wurde auf einer Pressekonferenz auf der NAMM Show 2019 offiziell vorgestellt.

„Wir setzen einen neuen Maßstab für Zuverlässigkeit und Audioleistung, die Sie von einem Produkt auf diesem Preisniveau erwarten können“, sagte Klas Dalbjörn, Produktmanager bei Powersoft. „Die T-Serie ist die Powersoft-Lösung für Vermietungsunternehmen mit kleinen bis mittelgroßen Soundsystemen. Sie verfügt über Processing- und Netzwerkfunktionen der nächsten Generation, ist jedoch zu einem niedrigeren Preis erhältlich. Sie ist auch ideal für kleine Touring-Bands, DJs und eine Reihe von anderen Anwendungen.“

Powersoft X Serie im Test

Powersoft Duecanali im Test

Video: Friedemann Wuestner und Klas Dalbjörn von Powersoft 

Die T-Serie umfasst sowohl 2- als auch 4-Kanal-Modelle, die in Versionen mit 3.000 W und 6.000 W erhältlich sind und Kanalleistungen von 750 W bis 3.000 W in einem einzelnen Rack unterstützen. Alle Modelle bieten die gleiche hohe Spitzenspannung und können bei vollem SPL einzelne 8-/16-Ohm-Lautsprecher betreiben. Dies macht die T-Serie zu einer kostengünstigen Lösung für kleine, parallelgeschaltete Systeme. Die hohe Spannung kann auch für die Aufteilung der Leistung zwischen Kanälen verwendet werden, z. B. für Bi-Amp-Lautsprecher oder Subwoofer mit passiven Tops.

Neben den analogen Eingängen umfasst die T-Serie auch AES3- und Dante-Eingänge, die für Daisy-Chaining von 2-Kanal-Audio auf mehrere Verstärker ausgelegt sind, ohne dass externe Switches oder Splitter erforderlich sind. Jedes Modell verfügt über einen steuerbare, erweiterten EQ, mit dem Benutzer mehrere Verstärker in einer Kette abstimmen können, sowie eine Preset-Bibliothek mit FIR-Verarbeitung.

Leistungsstarke Remote-Verarbeitung und ArmoníaPlus

Die T-Serie bietet Fernsteuerung und erweiterte Signalverarbeitungsfunktionen über den ArmoníaPlus System Manager von Powersoft sowie den integrierten DSP. Jede Verstärkerplattform der T-Serie ist über das Display an der Vorderseite voll bedienbar und daher ideal für kleine Systeme in einem Verleihunternehmen. Das Display enthält Funktionen wie Preset Recall, Gain, Delay und Mute sowie den verfügbaren Headroom und andere Statusüberwachung.

Mit der T-Serie können Benutzer auch Voreinstellungen konfigurieren. Wenn beispielsweise eine Verstärkerplattform der T-Serie in einem Mietpaket enthalten ist, kann der Benutzer die Funktionalität der Verstärkerplattform einschränken, um vor der Vermietung der Verstärkerplattform eine zuverlässige und sichere Leistung zu gewährleisten.

„Wir haben lange an einem Display gearbeitet, dessen Navigation sehr einfach zu verstehen und zu konfigurieren ist“, sagte Dalbjörn. „Wir haben kontextabhängige Tasten mit Hintergrundbeleuchtung eingebaut, die nur dann leuchten, wenn die Taste funktionsfähig ist. Dies macht es Endbenutzern sehr leicht, das System über die Frontplatte zu steuern.“

„Unsere Entscheidung, die Option für ein Daisy-Chain-Dante-Networking in die T-Serie aufzunehmen, beruhte auf dem Feedback unserer Kunden“, fuhr Dalbjörn fort. „Die T-Serie ist in Bezug auf zuverlässige Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Audioqualität ein Schritt nach vorne. Wir legen die Messlatte für das, was Sie von einem kleinen bis mittelgroßen Mietsystem erwarten können.“

Einen Test der Serie bereitet Production Partner für die Ausgabe 2/2019 vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: