Neues Produkt

Vari-Lite stellt den VL1600 Profile vor

Der neue Vari-Lite VL1600 Profile ist ein kopfbewegter Profilscheinwerfer, der für den Einsatz in der Theaterbeleuchtung entwickelt worden ist.

Vari-Lite VL1600 Profile(Bild: Vari-Lite)

Das Gerät kombiniert einen CRI von 95 mit einer Tunable-White-LED-Engine und dem CMY-Farbmischsystem des VL2600 Profile. Hinsichtlich des Funktionsumfangs richtet sich der VL1600 Profile an Theater, Fernsehstudios und -produktionen, Opernhäuser, Konzertsäle und Kunstzentren.

Anzeige

Der VL1600 Profile liefere den Output und die Farbwiedergabe, den Anwender von einem Vari-Lite-Gerät erwarteten, ergänzt um Beleuchtungsfunktionen und kreative Effekte.

Ein Features des VL1600 Profile ist das variable Frostsystem Vari*frost. Das Frostsystem soll Designern einen variablen Frost, der von der dezentesten Weichzeichnung bis hin zur stärksten Wash-Diffusion reicht, bieten. Dabei bleibe jederzeit ein gleichmäßiger Frost über dem gesamten Lichtstrahl erhalten.

Der VL1600 Profile bietet darüber hinaus weitere Funktionen. Das VL*FX-Rad, das erstmals beim VL10 Beamwash zum Einsatz kam, wurde beim VL1600 um Animationen ergänzt, die natürliche Lichteffekte wie Feuer, Wasser und Erdtöne nachbilden sollen. Um das Einrichten zu vereinfachen und Bewegungen zu minimieren, kalibriert das V*Track-Kalibrierungssystem Pan und Tilt des Gerätes und reduziere die Gefahr von Schäden am Rigg oder an der hängenden Kulisse.

Ein weiteres Kriterium bei einer Entscheidung für oder gegen ein Scheinwerfer im Theater sei dessen Betriebslautstärke. Auch hier soll der VL1600 Profile überzeugen können. Neben den für Vari-Lite üblichen Standard- und Studio-Modi verfügt der VL1600 Profile über einen Whisper- und einen Silent-Mode. Im Silent-Mode sei der Name Programm: Lediglich 25.2 dB sollen die Messungen haben. Als zusätzliches Feature besteht die Möglichkeit, die Lüftergeschwindigkeit stufenlos per DMX-Kanal einzustellen und an die örtlichen Gegebenheiten anzupassen.

„Der VL1600 Profile richtet sich speziell an Anwender im Theater- und TV-Bereich, denen es besonders auf geringe Geräuschentwicklung, hohe Farbwiedergabe mit variabler Farbtemperatur, saubere Farbmischung und präzise Blendenschieber ankommt“, fasst Daniel Frigger, Vari-Lite Produktspezialist beim deutschen Vertrieb cast, zusammen. „Er ist außerdem die zur VL2600-Serie passende Keylight-Version. Gehäuse, Gewicht und viele Features (z.B. Zoombereich, Farbmischung, Gobos) sind identisch und somit vollkommen kompatibel, sodass beide Scheinwerfer problemlos in einem Setup kombiniert werden können.“

„Zusätzlich bringt der VL1600 Profile einige neue Features mit, die Anwendern die tägliche Arbeit deutlich vereinfachen. Ein Highlight des Scheinwerfers ist sicherlich die neue Tunable-White-Engine. Diese bietet einen hohen Output in Kombination mit einer variablen Farbtemperatur ohne Einsatz von Multispectral LEDs oder CTC-Filtern. Auch zusätzliche High-CRI-Filter entfallen komplett. Dies und der in diesem Gerät wirklich stufenlose Frost sind nur zwei der vielen neuen Features, die auf der Prolight + Sound in Frankfurt extrem positiv vom Fachpublikum aufgenommen wurden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.