Lichtsteuerung für Gebäude

Weinzierl stellt das KNX DMX Gateway 544 vor

Das neue KNX DMX Gateway 544 von Weinzierl ist ein kompaktes Gateway zwischen dem KNX Bus und DMX-512 und soll zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten bieten. Die sollen die Integration von DMX Geräten in KNX Installationen erleichtern.

Weinzierl KNX DMX Gateway(Bild: Weinzierl)

KNX sei mittlerweile der wichtigste Standard in der Gebäudesteuerung. Dieser finde in hochwertigen Gebäuden breite Anwendung. Gleichzeitig setzen aber zahlreiche Hersteller aus dem Beleuchtungssektor auf DMX, einem Protokoll speziell zur Lichtsteuerung. Obwohl DMX für die Bühnentechnik entwickelt wurde, findet er zunehmend Verwendung bei Fassaden- oder Effektbeleuchtungen, wie beispielsweise in Schwimmbädern.

Anzeige

Im Master-Modus erlaubt das Gerät die komfortable Steuerung von DMX-Leuchten durch KNX. Es stehen bis zu 64 Dimmkanäle oder bis zu 8 RGB/RGBW-Kanäle zur Verfügung, die auf beliebige DMX-Kanäle übertragen werden können.

Im Slave-Modus können KNX-Aktoren über DMX angesteuert werden. Bis zu 64 DMX-512-Adressen können individuell ausgewertet und an KNX gesendet werden. Zur Auswertung stehen Dimmwert, Schalten mit Schaltschwelle und RGB-Wert zur Verfügung.

Die Zuordnung zwischen KNX-Objekten und DMX 512-Kanälen erfolgt ausschließlich über Parameter in der ETS und benötigt keine zusätzliche Software oder Plugins.

Das Gerät hat eine Breite von 1 TE (18 mm). Mehrfarbige LEDs an der Gerätevorderseite visualisieren den Verbindungs- und Betriebszustand. Die Handbedienung erlaubt einen schnellen Test von angeschlossenen DMX Leuchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.