Vertotruss auf der Prolight + Sound

Werkzeuglos Traversen verbinden mit Vertotruss von Prolyte

Pünktlich zur Prolight + Sound 2016 stellt Prolyte eine neue Traverse mit einem neuen Verbindersystem vor: Bei der Vertotruss sollen die Traversen werkzeuglos und im „Handumdrehen“ miteinander verbunden werden können. Die Vertotruss wird am Stand von Cast auf der Prolight + Sound in Halle 3.0 Stand E21 zu sehen sein. 

Werbebanner für Vertotruss
Cast / Prolyte
Die neue Vertotruss von Prolyte ist ab sofort bei Cast erhältlich.

Das Wort Verto stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „drehen“ oder „umdrehen“ und genau so soll das Verbindungssystem arbeiten: Nachdem der neue Bonusverbinder in die Traverse gesteckt wurde, lässt sich die Aufnahme des Verbinders drehen. Durch diesen „Dreh“ soll der Verbinder arretiert und die Traverse sicher und geräuscharm mit einer anderen Traverse verbunden werden können.

Die getesteten Montagezeiten während der Entwicklungsphase sollen laut Prolyte gezeigt haben, dass man mit der neuen Vertotruss im Vergleich zu einer Traverse mit herkömmlichen konischen Verbindungssystem bis zu 3-mal und im Vergleich zu einer verschraubten Traversen sogar 7-mal schneller ist. Dank des einfachen Verbindersystem soll die neue Vertotruss ohne den Gebrauch von Werkzeug in Sekundenschnelle zusammengebaut und gesichert werden können. Aus diesem Grund ist die Montage sehr geräuscharm, wodurch die Sicherheit am Arbeitsplatz deutlich gesteigert wird. Der getestete Geräuschpegel soll ca. 55 dB betragen, wohingegen ein konisches Traversensystem einen Geräuschpegel von 80 dB und mehr bei der Montage erzeugen kann.

Die neue Traverse basiert auf der H30 V-Serie von Prolyte. Mit ähnlichen Belastungswerten und Abmessungen ähnelt sie zudem herkömmlichen Traversen. Ein farblicher Indikator zeigt an, ob die Traversen korrekt miteinander verbunden sind. Einzigartig bei der Vertotruss ist auch, dass im Falle einer Beschädigung an der Verbindungsstelle, sich diese komplett austauschen lassen soll.

Vertotruss soll sich besonders im Theater, auf Tournee und in allen lärmpeniblen Umgebungen wir Hotels, Autohäuser, Tagungscenter, etc. eignen. Auch sollen sich Leinwand- und Dekostoffe faltenfrei aufhängen lassen, da es keine störenden, überstehenden Bolzen mehr gibt.

Mehr Informationen, technischen Daten, Belastungstabellen gibt es im Internet auf www.castinfo.de oder auf der Prolight & Sound bei Cast in Halle 3.0 Stand E21.

Das könnte Sie auch interessieren: