AV Stumpfl präsentiert neuen Mini-Medienserver

Wings Player: Neues Medienplayer-Konzept von AV-Stumpfl

AV Stumpfl bringt demnächst den Wings Player auf den Markt, einen Mini-Medienserver, der beinahe alle Funktionen eines modernen high-end Medienservers bietet. Er soll nicht nur einer der zurzeit leistungsstärksten Medienplayer am Markt sein, sondern laut AV Stumpfl auch sehr kompakt sein und in einem Gehäuse von nur 335mm x 90mm x 220 mm Platz finden. 

Wings Player von AV Stumpfl
AV Stumpfl

“Wir haben auf die Wünsche und das Feedback unserer Kunden, Projektplaner und Systemintegratoren gehört und den leistungsstärksten und universellsten Medienplayer, den es heute am Markt gibt, gebaut“, sagt Tobias Stumpfl, Geschäftsführer von AV Stumpfl.

“Der Wings Player verfügt über eine integrierte automatische Kamerakalibrierung für die Berechnung von Softedge-Blending und Geometriekorrekturen, Multi Timeline und Multi Master Workflows mit der neuen AV Stumpfl Software Plattform Wings Vioso RX und natürlich auch über die volle Show Control Funktionalität.“

Dank der vollständigen Integration in das Avio Betriebssystem, das über ein neues Lizenzsystem auf Kundenwunsch angepasst werden kann, stellt der Wings Player vollständige Steuerungs- und Monitoringfunktionen bereit. Der Funktionalitätsumfang kann vom Kunden selbst ausgewählt werden. Zur Auswahl stehen: Lichtsteuerung, Mehrkanal-Audio, Effekte, Fernsteuerung, Überwachung und viele verschiedene interaktive Funktionen.

Der Wings Player soll sich durch eine unübertroffen hochqualitative und nahtlose Wiedergabeleistung auszeichnen, die auch diverse hochauflösende Video-Codecs mit Auflösungen bis zu 4K unterstützt, darunter H.265, ProRes 4:4:4, Animation Pro und selbstverständlich die native Wiedergabe von unkomprimiertem Full HD Content wie TIFF, TGA, DPX oder PNG.

Wings Player von AV Stumpfl
AV Stumpfl

Egal welche Medien (Texte, Bilder, Videos, …) eingesetzt werden, der Wings Player verarbeitet eine unbegrenzte Anzahl an Layern, die mit Hilfe eines Timeline basierten Systems angeordnet werden können. Bis zu vier Display Port Ausgänge werden für die Videoausgabe bereitgestellt, und ein zusätzlicher GUI Ausgang bietet Anschluss für einen Monitor. Ton kann auf 24 verschiedenen Kanälen gemischt werden. Es können auch höher auflösende, unkomprimierte Bildsequenzen importiert werden. Diese werden dann automatisch in ein sogenanntes „Intermediate“-Format umgewandelt.

Wiedergabe, Produktion, Management und Show Control können mit der eigens entwickelten Wings AV Software Suite realisiert werden. Diese wurde speziell für den Einsatz bei Live Shows, Events und Themenparks entwickelt.

Automatisches Softedge-Blending und Geometriekorrektur sind im Standard-Lieferumfang enthalten mit einem optionalen 3D Mapping für gekrümmte Leinwände oder Projektionsflächen.

Das AV Stumpfl Wings AV Betriebssystem basiert auf einem „embedded“ Windows 7 System, das schnellen Zugang zu allen servereigenen Wings AV Software Produkten, zur Systemkonfiguration, aber auch zu Wartungs- und Support-Werkzeugen ermöglichen soll.

Der Wings Player kann wahlweise direkt beim Anzeigegerät (VESA mount) oder in einem 19” Schrank angebracht werden und feiert sein Debüt auf der Info Comm 2016.

Das könnte Sie auch interessieren: