Yamahas RUio16-D ermöglicht VST3-Plug-ins für Dante-basierte Audiosysteme

Yamaha hat die RUio16-D/VST Rack Pro-Lösung vorgestellt. Das Interface soll es Anwendern ermöglichen, VST3-Plug-ins zu jedem Dante-basierten Audiosystem hinzuzufügen.

RUio16-D Yamaha Dante(Bild: Yamaha)

Das Tischgerät hat die Maße von 180 × 125 × 42 mm. Der RUio16-D biete niedrige Latenz über USB an einen Windows PC oder Apple Mac Computer und arbeitet nahtlos mit der VST Rack Pro Software (Lizenz im Lieferumfang enthalten) zusammen, um Dante-basierten Audiosystemen auf einfache Weise VST3-Plugin-Funktionalität hinzuzufügen. Das Interface erweitere so die Möglichkeiten der Soundbearbeitung in jeder Live-Situation, beim Streaming und bei vielen anderen Audioanwendungen. Neben digitalen Audiosystemen kann es auch mit analogen Mischpulten verwendet werden.

Anzeige

Yamaha VST Pro Dante(Bild: Yamaha)

Das einfache interface von VST Rack Pro ermögliche es Mac und PC Nutzern gleichermaßen die gleichen Plug-ins zu nutzen, die sie auch beim Recording verwenden würden. Presets können nach Rack, Szene und Effekt gespeichert werden, was einen schnellen Workflow erlauben soll.

VST Rack Pro bietet nicht nur die Möglichkeit, die bevorzugten VST3-Plug-Ins zu verwenden, sondern ist auch mit mehr als 30 hochwertigen Plug-Ins von Yamaha und Steinberg ausgestattet. Dazu gehören Hardware-Emulationen von klassischen Kompressoren und Equalizern mit Yamaha Virtual Circuitry Modelling (VCM) sowie die REV-X Reverbs. Zu den mitgelieferten Steinberg-Plug-ins gehören vielseitige Sound-Shaper wie Quadrafuzz v2, der REVerence Sampling Reverb und VST Amp Rack, Problemlöser wie Cloner, der MultibandEnvelopeShaper und SuperVision.

Das RUio16-D verfügt über 16 Dante-Eingänge und 16 Dante-Ausgänge, einen hochwertigen Mikrofonvorverstärker und zwei analoge Audioeingänge und -ausgänge mit Phantomspeisung, so dass es auch als Interface für akustische Messungen verwendet werden könne. Außerdem verfügt es über einen unabhängigen Gain-Regler mit Pad-Schalter für jeden analogen Eingang, einen umschaltbaren Monitor/Dante/USB-Ausgangspegelregler und einen Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler.

Zusätzlich gibt es eine Bypass Funktion, welche die VST3-Plugins umgeht, ohne den Sound zu unterbrechen, und die Ausgangslautstärke automatisch an einen voreingestellten SPL-Wert anpasst.

„VST Rack Pro ist ein Meilenstein für die Live-Produktion. Angetrieben von Steinbergs preisgekrönter Audio-Engine und angereichert mit hochwertigen VST3-PlugIns wird der Live-Sound auf ein neues Qualitätsniveau gehoben“, sagt Timo Wildenhain, Head of Professional Audio bei Steinberg.

„Wir bei Yamaha sind bestrebt, die Mischumgebung für alle Anwendungen zu verbessern, indem wir neue und flexible Werkzeuge für Toningenieure bereitstellen“, sagt Chihaya ‘Chick’ Hirai, Yamaha General Manager der PA Marketing & Sales Abteilung. „Wir freuen uns, mit der RUio16-D/VST Rack Pro Lösung einen neuen Partner für Audio-Profis anbieten zu können, der so konzipiert ist, dass er mit einer Vielzahl von Aufgaben und Anwendungen kompatibel ist und sie bei ihren immer vielfältiger werdenden Anforderungen unterstützt.“

„Für Kunden, die in Dante-Mischpulte und -Karten investiert haben, bedeutet dies auch, dass sie ihre Möglichkeiten zur Soundbearbeitung mit weniger Investitionen als bei alternativen Methoden erweitern können. Wir werden weiterhin auf die Meinung unserer Kunden hören und hart daran arbeiten, die flexibelsten und benutzerfreundlichsten Lösungen anzubieten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.