Übernahme der Trägerschaft

Famab wird fachlicher Träger der BOE

Der Famab Kommunikationsverband übernimmt die fachliche Trägerschaft der Best of Events International (BOE), Fachmesse für Erlebnismarketing. Der Famab wird im Rahmen der neuen Partnerschaft den Veranstalter, die Messe Westfalenhallen Dortmund, inhaltlich und strategisch beraten. 

Sabine Loos und Jan Kalbfleisch
Anja Cord
Sabine Loos (Hauptgeschäftsführerin der Westfallenhallen Dortmund) und Jan Kalbfleisch (Geschäftsführer des Famab) blicken zuversichtlich auf die neue Zusammenarbeit.

Auch wird der Verband seine Mitglieder und Partner regelmäßig über die Entwicklung der BOE informieren. Es ist unter anderem geplant, durch gemeinsam entwickelte und im Rahmen der Messe veröffentlichte branchenrelevante Studien sowie Trend- und Jahresberichte die BOE inhaltlich weiter zu stärken. Auf diese Weise kann das Know-How des Verbandes unmittelbar in die BOE einfließen.

Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer des Famab, begrüßt die Zusammenarbeit: “Wir sind schon lange auf der BOE vertreten. Daher ist die Übernahme der fachlichen Trägerschaft ein weiterer logischer Schritt, der sich aus der großen Bedeutung der BOE für unsere Branche herleitet.”

Für Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund, wertet die neue Rolle des Famab die BOE weiter auf: ” Mit einem solchen Partner unterstreichen wir den Anspruch, die führende Fachmesse für Erlbenismarketing durchzuführen.”

Der Famab ist die Interessenvertretung der Branche in Deutschland, die die BOE als jährliche Markt- und Kommunikationsplattform nutzt. Der Famab repräsentiert derzeit über 250 qualitätsgeprüfte Mitgliedsunternehmen der Kommunikationsbranche mit ca. 15.000 Mitarbeitern. Seine Mitglieder konzipieren und organisieren integrierte Markenerlebnisse und haben ihre Heimat in den Bereichen Messe, Architektur und Live-Kommunikation.

Das könnte Sie auch interessieren: