Akustik-Rollbanner von Gerriets für eine variable Raumakustik

Gerriets-Akustiklösungen in der Elbphilharmonie in Hamburg

Nach über 12 Jahren Planungs- und Bauzeit wurde die Elbphilharmonie Hamburg am 11. Januar 2017 eröffnet. Das von dem Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfene Konzerthaus ist eines der architektonischen Wahrzeichen der Hansestadt. Neben einer öffentlich zugänglichen Plaza und einem Gastronomie- und Hotelbereich hat der Gebäudekomplex Elbphilharmonie insgesamt drei Konzertsäle: der Große Saal mit insgesamt 2.100 Sitzplätzen, der Kleine Saal für 550 Besucher und das Kaistudio, das für rund 150 Personen ausgelegt ist.

Die Elbphilharmonie - Hamburgs neues Wahrzeichen
Hochtief / Schroll

Die Akustik spielte in der Konzeption der Säle eine entscheidende Rolle, davon zeugt auch die Zusammenarbeit mit dem renommierten japanischen Akustiker Yasuhisa Toyota. Worauf wir besonders stolz sind: Auch Gerriets-Akustiklösungen unterstützen in der Elbphilharmonie das Klangerlebnis.

Allein im Großen Saal wurden 81 motorisierte und variable Doppel-Rollbanner in den letzten Monaten installiert, die aus dem Parkett hochgefahren werden. Die einzelnen Module sind 3,00 m breit und bis zu 2,60 m hoch. Durch die damit verbundene maximale Variabilität kann die Nachhallzeit auf die jeweilige Nutzung des Saales optimal abgestimmt werden. Neben den Rollbannern lieferte Gerriets für die Hinterbühne des Orchesters vier Trumpf 95-Schienensysteme inklusive motorischer Antriebe, den Gerriets-Friction Drive-Antrieben sowie Vorhänge aus dem mehrfach prämierten, hoch schallabsorbierenden Textil Absorber CS.
Im Kleinen Saal installierte Gerriets 52 G-Sorber-Systeme, die bis zu 1,70 m breit und 6,50 m hoch sind. Die in die Decke eingebauten und motorisch verfahrbaren Akustik-Rollbanner verfügen über einen Behang aus einem komplett neu entwickelten, schwer entflammbaren Trevira CS-Gewebe mit besonders hohem Absorptionswert.

Akustik-Rollbanner von Gerriets für eine variable Raumakustik in Hamburgs neuem Wahrzeichen
Gerriets

Im Kaistudio montierte Gerriets eine ca. 6,00 x 6,00 m große Gerriets-Rollbildleinwand Runway Plus. Außerdem wurden sowohl im Kaistudio als auch in zehn weiteren Proberäumen Trumpf 95Schienensysteme sowie Elegance-Schleuderzuganlagen mit Absorber CS-Vorhängen installiert.
Beauftragt wurde Gerriets hauptsächlich von dem Generalunternehmer der Elbphilharmonie, dem internationalen Baukonzern Hochtief und dessen Subunternehmer Waagner Biro. Weitere Aufträge an Gerriets erfolgten von folgenden Firmen: SBS Bühnentechnik, K. Rogge Spezialbau und Gronau.

Das könnte Sie auch interessieren: