InfoComm zieht positives Feedback

Mehr Besucher & Aussteller: ISE 2017 spiegelt AV-Boom wider

Mehr Besucher, mehr Aussteller & eine neue Halle für 2018: Die Verantwortlichen der Integrated Systems Europe 2017 ziehen ein durchweg positives Feedback.

ISE Inspo
Achim Hannemann

Vergangene Woche strömte die internationale AV-Community zur ISE 2017 nach Amsterdam – mit mehr als 73.000 Besuchern aus 150 verschiedenen Ländern erzielte die Fachmesse einen Anstieg um 11,7 % im Vergleich zum Vorjahr. Von insgesamt 1,192 Ausstellern feierten 202 ihr ISE-Debut. Insgesamt waren 14 Hallen mit einer Fläche von 90.586 Quadratmetern belegt. Die ISE 2018 wird um eine Halle erweitert vom 6. bis zum 9 .Februar im RAI Amsterdam stattfinden.

ISE 2016 Zahlen
Bereits 2016 präsentierte die ISE großes Wachstum

Integrated Systems Events Managing Director Mike Blackman erklärt:

“Wir hören auf die Industrie und wir hören auf unsere Aussteller. Wir investieren in die Show und noch wichtiger, wir haben die Leute vor Ort, die die Show produzieren, welche die Bedürfnisse bedient.”

„Es war eine fantastische ISE 2017 für die InfoComm, aber noch wichtiger ist, es war ein Branchen-Highlight für die ganze AV-Industrie,” erklärt auch InfoComm-CEO David Labuskes. „Wie die ISE und unsere InfoComm-Shows weltweit zeigen, ist unsere Branche eine lebendige, wachsende, weltweite Gemeinschaft. Wir sind bestrebt, ein Katalysator für den Wachstum des Marktes zu sein –  diese Woche hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

> Highlights der AV-Messe können Sie in unserem ISE-Blog nachlesen. 

Das könnte Sie auch interessieren: