Expansion des Anbieters für Coworking Spaces und Serviced Offices

Michael Barth neuer Geschäftsführer bei Design Offices

Seit 1. Mai verstärkt Michael Barth das Management-Team bei dem deutschen Anbieter für flexible Büroflächen, Coworking Spaces und Serviced Offices “Design Offices”. Barth wird als neuer Geschäftsführer zusammen mit Gründer Michael O. Schmutzer die Expansion der Design Offices GmbH vorantreiben und umsetzen.

„Ich bin überzeugt von den großen Wachstumschancen von Design Offices. Das gilt sowohl national wie international“, begründet Michael Barth seinen Wechsel zu dem Unternehmen mit zurzeit 13 Standorten in Deutschland und fügt an: „Die Nachfrage nach einem gebündelten Angebot aus flexiblen Büroflächen, Konferenzen und innovativen Ideen rund um das Thema agiles Arbeiten steigt rasant. Und genau dieses Bündel können wir bieten.“

Der 62-Jährige hat zuvor 15 Jahre lang beim Business-Center-Betreiber Regus das Deutschlandgeschäft geführt. Zeitweise war er auch für Skandinavien, Irland und das Baltikum verantwortlich. „Kein Manager in der Branche hat mehr Erfahrung darin, neue Standorte erfolgreich zu entwickeln. Auch deshalb freuen wir uns sehr, dass er zu uns kommt“, kommentiert Michael O. Schmutzer. Der Unternehmensgründer will sich künftig darauf konzentrieren, innovative Konzepte für die Arbeitswelt von morgen zu entwickeln und die passenden Flächen hierfür zu finden. Michael Barth wird mit Erfahrung und Umsetzungsstärke dafür sorgen, dass schnelles Wachstum und Service-Qualität an den einzelnen Standorten weiter Hand in Hand gehen.

Design Offices
Design Offices GmbH

Die Erweiterung der Geschäftsführung ist Teil der Expansionsstrategie von Design Offices. Zu Beginn dieses Jahres hatte das Unternehmen 35.000 m² Büroflächen in flexibler Vermietung. Ende 2017 werden es mindestens 65.000 m² sein.

Die beiden nächsten Prestigestandorte werden in Kürze von DAX-Unternehmen und kreativen Freiberuflern bezogen. Das neue Design Offices House am Grüneburgweg im Frankfurter Westend wird im September mit 4.200 m² eröffnen. Im Nove-Gebäude des italienischen Star-Architekten Antonio Citterio am Münchner Arnulfpark beginnt die Zukunft der Arbeit im September auf 2.900 m².

Das könnte Sie auch interessieren: