Merck, Deutsche Telekom und weitere unter den Gewinnern

Brand-Experience-Projekte mit German Brand Award ausgezeichnet

Zum dritten Mal wurden am 21. Juni 2018 im Rahmen einer feierlichen Gala im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Preisträger des German Brand Awards geehrt. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien folgten der exklusiven Einladung.
German Brand Award(Bild: Screenshot der Website)

Einmal mehr lieferten die Gewinner des German Brand Awards Beispiele für erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und gelungene Markenkommunikation. In der Wettbewerbsklasse „Excellence in Brand Strategy, Management and Creation” wurden an diesem Abend unter anderem auch elf Projekte aus dem Bereich Live-Kommunikation und Brand-Experience prämiert. Die Preisträger im Überblick:

German Brand Award 2018 „Gold”

Das Berliner Design-und Architekturbüro Merz Merz (mm+) überzeugte mit seinem für Daimler entwickelten Showroom Mercedes-Benz Plaza in Moskau und wurde dafür in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” mit einem German Brand Award in Gold ausgezeichnet.

„Die Mercedes-Benz Plaza in Moskau inszeniert die Abholung des neu gekauften Fahrzeugs als perfekte Show, was die ohnehin schon vorhandene Emotion beim Autokauf durch die Decke gehen lässt und so für ein ganz besonderes, unvergessliches Markenerlebnis bereits vom ersten Tag an sorgt”, heißt es dazu in der Jurybegründung.

German Brand Award 2018 „Winner”

  • Merck in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für den „Merck Brand Space”, mit dem die neue Corporate Identity des Pharma- und Technologiekonzerns den eigenen Mitarbeitern vermittelt und mit dem Markenkern „lebendige Wissenschaft und Technologie” verknüpft wurde. Mit dem „Virtual Reality Branding Dome” konnten die Mitarbeiter dabei tief in die bunte und reaktionsfähige Welt von Merck eintauchen (https://vimeo.com/225822077).
  • Deutsche Telekom in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für die „Industrial Internet – Telekom Design Gallery”, die Visionen sichtbar werden lässt. Mehr als 250 verschiedene Use-Cases geben dem Besucher einen Einblick in die Visionen und Strategien der Deutschen Telekom. Jede Führung nimmt den Besucher mit auf eine Reise in die Zukunft – in die Bereiche „Vernetztes Zuhause”, „Retail” und „Industrial Internet” (https://bit.ly/2tM22ID).
  • Deutsche Telekom in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für den zukunftsweisenden Use-Case „AR Maintenance”, mit dem das Unternehmen den Besuchern der „Telekom Design Gallery” in Bonn das Industriepotenzial von Augmented Reality veranschaulicht. Mit einer AR-Brille ausgestattet, erhalten Nutzer kontextbasierte Informationen und Anleitungen zur Wartung einer Maschine.
  • MIKS in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für die Designkonzeption und Umsetzung der internationalen Führungskräftetagung der Jungheinrich AG.
  • Ueberholz in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für die Gestaltung der Raum-in-Raum-Installation „Lichtzeitraum” auf der 16. Architektur-Biennale in Venedig, die sich mit den Wechselwirkungen zwischen Design und Raum auseinandersetzt (https://bit.ly/2Jx0GM4).

    German Brand Award 2018 „Special Mention”

  • SAINT ELMO’S in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für die Tunneltour „#U4PunktNull” im Auftrag der Hamburger Hochbahn AG. Wie kann man die Einwohner Hamburgs dazu befähigen, die Baustelle einer U-Bahn-Station zu besichtigen, die es bisher nur im Rohbau gibt? Mit einer „3D Virtual Reality/360 Grad”-Tunneltour, die exklusive Einblicke in die neue Station gibt.
  • Hugendubel in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für das Wiedereröffnungsevent der Hugendubel-Filiale am Münchner Marienplatz; mit Bloggernacht sowie Private und Public Opening.
  • BAYERN TOURISMUS Marketing in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für die „Bayern-Welcome-Lounge”, die Gäste aus aller Welt im öffentlichen Bereich des Flughafens München empfängt.
  • MDL expo in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für die Präsentation des Range Rover Velar im Auftrag der ausführenden Leadagentur VOSS+FISCHER zum Deutschland-Start des neuen Range-Rover-Modells Velar für den Automobilhersteller Jaguar Land Rover.
  • Health in der Kategorie „Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibitions” für „Experience Co-Evolution”. Unter dem Leitmotiv „Gemeinsam besser werden” erarbeitet die Health AG zusammen mit Kunden und Experten neue digitale Lösungen in Co-Evolution.

 

Der German Brand Award ist der erste Wettbewerb, der alle Fachdisziplinen der modernen Markenführung abdeckt und damit der Komplexität des Markenmanagements sowie der elementaren Bedeutung der Marke für den Unternehmenserfolg gebührend Rechnung trägt.

„Immer mehr Unternehmen – das zeigt sich auch sehr deutlich an den Einreichungen der letzten drei Jahre für den German Brand Award – treiben die Digitalisierung ihrer Marken auf allen Ebenen konsequent voran und arbeiten gezielt an der Verbesserung der User-Experience. Dabei setzen sie – nicht allein mit Blick auf die neuen digitalen Möglichkeiten – zunehmend auf kundenzentriertes Produkt- und Service-Design als strategischen Erfolgsfaktor. Erfreulich dabei ist außerdem, dass dieser Trend nicht nur bei B2C-, sondern auch bei immer mehr B2B-Unternehmen zu beobachten ist”, erklärt Andrej Kupetz, Juryvorsitzender des German Brand Awards und Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung.

„Insgesamt lässt sich ein klarer Trend hin zu einer Professionalisierung der Markenarbeit feststellen, einhergehend mit einem tieferen Verständnis für die Bedeutung der Marke und mit der Einsicht in die Notwendigkeit einer kontinuierlichen und langfristig ausgerichteten Markenführung”, so Kupetz abschließend.

Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: