24/8 – THE NEW DIGITAL

Digitale und hybride Eventformate: Livestream aus dem bauwerk.köln

Am 23. Juni 2020 um 11 Uhr wird die Moderatorin und Schauspielerin Anne Rothäuser im Livestream das Projekt 24/8 – THE NEW DIGITAL in der Eventlocation bauwerk.köln vorstellen. In nur 30 Minuten sollen dann kreative und emotionalisierende Ideen sowie digitale Innovationen für Veranstaltungen jeglicher Couleur präsentiert werden. Zuschauer erfahren zudem, wie sich Menschen noch besser vernetzen und effizienter auszutauschen können und wie Botschaften noch umfassender und intensiver erlebbar werden.

Twenty-four-Eight - THE NEW DIGITAL - 23. Juni 2020 - 11.00 Uhr(Bild: Congaz - Visual Media Company GmbH)

„Welcher Wandel überhaupt?“ sagen die einen, die sich schon lange in der virtuellen Welt zu Hause fühlen und für die die Vorteile von Big Data, Algorithmen & Co. schon längst vertraute Bekannte sind. Die anderen wiederum wollen einfach nur zurück ins „Bisherige Normal“, denn eines ist klar: Live bleibt Live!

Anzeige

Streaming ist jedoch derzeit allgegenwärtig und die Vielzahl der Angebote ist enorm. Es ist somit eine echte Herausforderung, im Rahmen dieser Formate, Verbindlichkeit und Bindung herzustellen sowie – im wahrsten Sinne des Wortes – „reizvoll“ zu bleiben.

„Wohl dem, der in bewegten Zeiten lebt“ heißt es in einem chinesisches Sprichwort. Aber bewegte Zeiten bewegen auch und bedeuten Veränderungen, die wahrlich nicht immer einfach sind und die u.a. auch die Veranstaltungsbranche sehr stark unter Druck setzen.

Für das Projekt 24/8 – THE NEW DIGITAL haben sich namhafte und visionär denkende Partner aus der Eventbranche zusammengeschlossen und gemeinsam an zukunftsweisenden Konzepten gefeilt.

Live aus dem bauwerk.köln präsentieren die Macher hinter 24/8 – THE NEW DIGITAL am 23. Juni 2020 um 11.00 Uhr spannende Themen:

  • Zentrale Bedeutung von Location und Set-Design
  • Konzept/Dramaturgie/Regie/Storyline
  • Warum Moderation ein Online-Event aufwertet
  • Das A und O der professionellen Technik
  • Engagement, Entertainment und Interaktion
  • Erweiterung des realen Raums um virtuelle Erlebnis- und Präsentationsbereiche
  • Kombination von Kunst, neuen Technologien und Story-Living
  • Einfluss der Musik auf Aufmerksamkeit und Atmosphäre
  • Und „last but not least“: Essen verbindet Menschen. Live oder digital.

Die digitale Welt ist keine virtuelle Parallelwelt, sondern hat sogar weitaus mehr zu bieten, wenn man sie entsprechend mit Leben und Emotionen füllt. Warum? Weil Menschen mit Menschen kommunizieren – und das emotional. Egal, ob digital oder live – oder hybrid.

>> Weitere Infos und Anmeldung: www.bauwerk-digital.de
>> Kontakt: Karin Leiste – karin.leiste@macevent.de – 0221-168069-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.