Weiterbildung am Studieninstitut für Kommunikation

Fernlehrgang Kommunikationsmanager/in (IHK) jetzt staatlich zugelassen

Der Fernlehrgang zum/zur IHK-geprüften Kommunikationsmanager/in am Studieninstitut für Kommunikation wurde jetzt staatlich zugelassenen; Start der neunmonatigen Fortbildung ist im Oktober 2016. Angesprochen sind Fachkräfte und Freiberufler, die Kommunikationsmaßnahmen planen, steuern und umsetzen möchten.

Laut der Studie Mittelstandskommunikation 2015 der Universität Leipzig fehlen in vielen kleineren Unternehmen die qualifizierten Mitarbeiter für gezielte strate­gische Kommunikation. Abhilfe schafft hier etwa eine Weiterbildung am Studieninstitut für Kommunikation, wie der staatlich zugelassene Fern­lehrgang zum/zur Kommunikationsmanager/in (IHK) mit Start im Herbst 2016.

Wegweiser mit Fragen auf Englisch
panthermedia.net - Dieter Möbius

Im Fernlehrgang sollen die erforderlichen Qualifikationen vermittelt werden, um Kommunikations­aktivitäten strategisch wie operativ gestalten und umsetzen zu können – online wie offline, intern wie extern. Denn: Ein erfolgreiches Kommunikationsmanagement entwickelt, steuert, realisiert und überprüft die Kommunikationsmaßnahmen einer Unternehmung. Durch die Fülle an Kommunikationskanälen und die vorherrschende Informationsflut sind kluge Strategien, klare Botschaften, hochwertiger Content, eine zielgruppenorientierte Ansprache sowie vernetzte Aktivitäten gefordert, um höchste Aufmerksamkeit und Reichweite zu erlangen.

Die hohen Ansprüche von Arbeitgebern an ihre Kommunikationsfachleute kann Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts, nur bestätigen: „Wer heute Top-Positionen im Management bekleiden will, muss sich nebenberuflich weiterbilden. Mit unserer Weiterbildung sprechen wir Fachkräfte und Freiberufler an, die Kommunikationsmaßnahmen strategisch planen, operativ steuern sowie umsetzen und ihr Wissen professionalisieren möchten.“

Nach dem Abschluss stehen den Absolventen sowohl Kommunikationsberufe in Unternehmen, Organisationen, Agenturen und Verbänden als auch in der Medienbranche mit der Speziali­sierung in den Bereichen Verlag, Rundfunk und Filmwirtschaft offen. Als Kommunikations­manager/in (IHK) können Absolventen beispielsweise als Pressesprecher, Berater in PR-Agenturen, Kommunikationsmanager in Organisationen oder Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Kommunikation tätig sein.

Die Fortbildung startet am 1. Oktober 2016 und wird berufsbegleitend über die Dauer von neun Monaten absolviert; sie umfasst drei Präsenzphasen (Wochenendseminare) in Düsseldorf, sieben Lehrbriefe sowie vier Webinare. Als Abschluss erlangt man den Titel geprüfte(r) Kommunikationsmanager/in (IHK).

 

Das könnte Sie auch interessieren: