Neue Partnerschaft im Cateringgeschäft

FSGG und aveato Catering unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Das Cateringunternehmen Frank Schwarz Gastro Group und der Business Caterer aveato gehen ab sofort gemeinsame Wege. Die FSGG ist bundesweit das dritte Cateringunternehmen, das mit dem in Berlin ansässigen Serviceunternehmen exklusiv zusammenarbeitet. Jetzt wurde die Kooperationsvereinbarung auf dem Duisburger Großmarkt unterzeichnet.

Christine Schwarz, Roger Achterath, Sven und Frank Schwarz, Alexander Schad und Gina Schwarz (v. l.) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung
Christine Schwarz, Roger Achterath, Sven und Frank Schwarz, Alexander Schad und Gina Schwarz (v. l.) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung (Bild: Holger Bernert)

Die Idee hinter dem gemeinsamen Projekt: Während aveato das systemgastronomische Konzept stellt und dem Partner vor Ort den fertigen Cateringauftrag liefert, kümmert sich das FSGG-Team um die operative Leistungserstellung im Küchen- und Servicebereich vor Ort. Sämtliche administrativen Dinge werden von der aveato-Systemzentrale in Berlin erledigt.

Anzeige

Für Geschäftsführer Frank Schwarz passt das Konzept von aveato genau ins Genussportfolio der FSGG. „Über unseren neuen Partner sprechen wir neue Geschäftskunden an, die wir ohne die etablierte Online-Präsenz von aveato niemals erreichen würden. Das Online-Geschäft von aveato hat großes Potenzial, sodass der Aufbau einer eigenen Struktur unrealistisch ist. Das ist nicht unsere Kernkompetenz. Wie sagte schon mein alter Lehrmeister: Kaufe keine Kuh, wenn du nur ein Glas Milch trinken möchtest. In diesem Sinne freuen wir uns auf die Erweiterung unseres Geschäftsfeldes als neuer aveato-Partner.“

Als Gründer und Geschäftsführer von aveato Catering freut sich Alexander Schad auf die zukünftige Zusammenarbeit im Business Catering. „Mit der FSGG haben wir unseren Wunschpartner gefunden. Frank Schwarz und sein hochprofessionelles Team teilen die Werte von aveato wie kaum ein anderes Unternehmen in der Branche. Fortan sind wir gemeinsam mit der FSGG in der zukunftsträchtigen Metropol- und Messeregion Duisburg und Essen vertreten. So können wir neue Kunden mit unseren zündenden Cateringideen begeistern.“

Das Partnerprogramm von aveato gründet auf der cloud- und tabletbasierten Catering-Software „aKitchen“, die den gesamten Prozess der Wertschöpfung abbildet und die Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Partnern komplett digitalisiert. Diese Software hat auch die Jury des Wettbewerbs „Caterer des Jahres“ überzeugt. So gab es für „aKitchen“ von aveato 2017 den „Oscar der Catering-Branche“ in der Kategorie „Performance Concepts“.

In den kommenden Jahren möchte aveato mit bis zu 30 Partnerbetrieben bundesweit zusammenarbeiten. Bisher gibt es bundesweit drei Cateringbetriebe, die von den aveato-Vorteilen profitieren. Weitere fünf Standorte werden von dem Berliner Unternehmen in Eigenregie geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: