PMR Expo Köln 23.-25. November 2021

Guntermann & Drunck: KVM-over-IP für Leitstellen und Lagezentren

KVM-Hersteller Guntermann & Drunck präsentiert auf der PMR Expo in Köln vom 23.11 bis 25.11.2021 in Halle 10.2/C30 sein Portfolio an KVM-Lösungen für Kontrollräume und möchte mit tiefgreifender KVM-Expertise Kunden und Partner zu individuellen Projekten beraten.

Produktbild Vision XS(Bild: Guntermann & Drunck)

Integrierte Leitstellen, bei denen zahlreiche Dienste zentral zusammengebracht und miteinander vernetzt sind, setzen darauf, das richtige System unmittelbar zur Verfügung zu haben. Der Einsatz von KVM soll den Zugriff auf die Systeme optimieren, denn er verlängert und schaltet Computersignale und gewährleistet hierdurch die entfernte Bedienung von Rechnern – latenzfrei und bei bester Videoqualität. Das bedeutet konkret: Wenn es darauf ankommt, kann noch schneller gehandelt werden, ohne kompliziertes Wechseln verschiedener Arbeitsplätze. Das soll die Mitarbeiter entlasten, die sich nun viel besser auf ihre anspruchsvolle Tätigkeit konzentrieren können.

Anzeige

Thematisch wird es bei G&D auf der PMR Expo in erster Linie um Secure KVM-over-IP und nutzerfreundliche Kontrollraumfeatures gehen. Die Übertragung bei KVM-over-IP-Systemen erfolgt IP-basiert über Standard-Netzwerke und bietet somit eine zukunftssichere Lösung aufgrund der hohen Flexibilität und der einfachen Erweiterbarkeit. Dennoch ist gerade bei sensiblen Anwendungen die Sicherheit wichtig. Mit einer IP-Matrix-Installation kann G&D auf Sicherheitsrisiken optimal reagieren.

Man sitzt in einer Leitstelle vor Bildschirmen(Bild: Monty Rakusen)

G&D erweitert sein KVM-over-IP Portfolio um eine Serie im Taschenformat und die ist in Köln mit im Gepäck: Eine Vorschau auf die neue Produktserie VisionXS. Darüber hinaus zeigen die Kontrollraum-Hersteller an ihrem Stand Systeme für die Kommunikation und Überwachung in Leitstellen. Der Systemzugriff soll mit Bedien-Features wie CrossDisplay‐Switching für die Nutzer erleichtert werden, auch in komplexen Infrastrukturen. CrossDisplay-Switching ermöglicht den einfachen Wechsel zwischen Computern per Maus. Die Maus verhält sich hierbei wie auf einem „virtuellen Desktop“ und lässt sich nahtlos über die angeschlossenen Displays bewegen. Beim Wechsel des Mauszeigers von einem aktiven auf einen inaktiven Monitor wird der Tastatur-Maus-Fokus automatisch auf den zugehörigen Rechner gewechselt. Das ermöglicht einen Multi-Monitor-Arbeitsplatz, bei dem der Anwender sich nicht mit der eigentlichen Infrastruktur befassen muss. Der Nutzer geht einfach seinen Aufgaben nach und arbeitet ganz intuitiv.

Das Unternehmen möchte tiefgreifende Expertise im Aufbau von KVM-Infrastrukturen für mission-critical Anwendungen bringen. Interessierte Besucher und Integratoren haben auf der PMR Expo vom 23.11.2021 bis 25.11.2021 die Möglichkeit, sich am Messestand C30 in Halle 10.2 ganz individuell beraten zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.