Sparkassen Park Mönchengladbach übernimmt Konzertvermarktung für das Stadion Essen

Hockey Park übernimmt Vermarktung des Stadion Essen

Mit sofortiger Wirkung wird Hockey Park, Betreiber des Sparkassen Park Mönchengladbach und örtlicher Veranstalter von Musikkonzerten in NRW, auch die Vermarktung des Stadion Essen übernehmen.

[thumbnail size=medium align=center]

Am Montag teilten Rüdiger Mengede, Geschäftsführer von 2M Events, und der geschäftsführende Gesellschafter von Hockey Park, Michael Hilgers, mit, dass Hockey Park die Vermarktung des Stadion Essen übernimmt.

Nach kurzen aber intensiven Verhandlungen einigte man sich auf einen Mehr-Jahresvertrag. Der bisherige Vermarkter, 2M Events mit Rüdiger Mengede, wird dabei weiter seine guten Kontakte innerhalb der Stadt Essen, der Region und in der Musikbranche nutzen, um Veranstaltungen in das Stadion zu holen.

Hockey Park wird seine Kontakte in der Branche ebenfalls mit einbringen, wie Geschäftsführer Michael Hilgers mitteilte: “Für uns ist es die logische Erweiterung unseres Portfolio, da wir mit dem Sparkassen Park Mönchengladbach (dem ehemaligen Hockey Park) in NRW schon im Open Air Segment seit zehn Jahren mit zwischen 5.000 und 20.000 Besuchern sehr gut am Markt etabliert sind und eine weitere, ähnlich strukturierte Location für ab 20.000 bis hin zu knapp 33.000 Besuchern, wie es das Stadion Essen bietet, bestens mit vermarkten können.

Natürlich werden wir auch hier unsere Stärken im Bereich Eigenveranstaltungen nutzen, um das Stadion mittelfristig so gut wie möglich zu bespielen! Aber wir freuen uns auch auf alle Arten der Kooperationen mit den örtlichen Veranstaltern in NRW und allen Agenturen deutschlandweit!”

Rüdiger Mengede von 2M Events dazu: “Mit der erfolgreichen Positionierung des Stadion Essen als Event-Location im zentralen Ruhrgebiet haben wir den ersten wichtigen Meilenstein in unserer Unternehmensentwicklung realisiert. Die Einbindung des strategischen Partners Sparkassenpark Mönchengladbach ist jetzt der nächste konsequente Schritt in eine erfolgreiche Zukunft. Zwei regional fokussierte, optimal aufgestellte Venues, bieten herausragende Synergiepotenziale – nicht zuletzt auch bei der betriebswirtschaftlichen Effizienz. Mit dieser Partnerschaft entsteht in Nordrhein-Westfalen eine ausgeprägte Alleinstellung für Open Airs in Stadionqualität.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: