IRT: Kolloquium am 30.11.2015

IRT-Kolloquium: Wie smart wird das Fernsehen?

Am 30.11.2015 veranstaltet das IRT gemeinsam mit der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft (FKTG) ein Kolloquium zu der Frage: “Wie smart wird das Fernsehen?”. Der IRT-Experte Klaus Merkel wird in seinem Vortrag “HbbTV – Status und Ausblick” eine Übersicht zu HbbTV und den Angeboten von Google, Amazon und Apple geben. Zudem wird Merkel über die Marktentwicklung von HbbTV und dem ETSI-Standard berichten.

[thumbnail size=medium align=center]

Der Besitz von Smart TV-Geräten, also TV-Bildschirmen und Set-top-Boxen, die am Internet anschlossen werden, steigt in Deutschland nach wie vor. Auch sogenannte „Peripheriegeräte“, wie Streaming-Boxen und TV-Sticks gewinnen an Marktvolumen. Der offene europäische ETSI-Standard HbbTV ist heute Standardausstattung in Smart TVs. Unternehmen wie Google, Amazon und Apple verfolgen mit ihren Geräten hingegen andere Konzepte.

Im Rahmen eines Kolloquiums von IRT und der FKTG am Montag, den 30.11.2016, um 15:30 Uhr im IRT-Hörsaal, geht der IRT-Experte Klaus Merkel in seinem Vortrag “HbbTV – Status und Ausblick“ der Frage nach, wie smart das Fernsehen werden wird. Er gibt eine Übersicht zu HbbTV und den Angeboten von Google, Amazon und Apple. Neben dem Status der Marktentwicklung von HbbTV wird er auch zum im vergangenen Monat veröffentlichten europäischen ETSI-Standard HbbTV 2.0 und zu Weiterentwicklungen darüber hinaus berichten.

HbbTV 2.0 bietet eine ganze Reihe an neuen Features: Fernsehen in höheren Bildauflösungen bis zum Ultra High Definition Format (UHD), Second ScreenUnterstützung, verbesserte Untertitel und HTML5-Applikationen. Während des Kolloquiums werden verschiedene Anwendungsszenarien für HbbTV 2.0 vorgestellt.

In Kooperation mit ARD.de wird als eine prototypische Anwendung des Companion Screen-Features von HbbTV 2.0 eine Version der ARD-Mediathek App für Mobilgeräte gezeigt, über die Videos auf dem TV-Bildschirm gestartet werden können.

In Zusammenarbeit mit dem Münchner Kinderbuchverlag Goloseo ist eine HbbTV 2.0-Anwendung für Bilderbuchfernsehen entstanden. Mittels HTML 5-Technik lassen sich Bilderbuchinhalte auf dem TV-Gerät animieren, ohne das Videosignale übertragen werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: