Structures International

Messe Dortmund launcht neue B2B-Messe für Zeltbranche

Die Messe Dortmund hat mit der Structures International eine neue B2B-Messe für die Zeltbranche gelauncht. Die Veranstaltung versteht sich als europäische Plattform für temporäre Bauten, Industrie-, Lager- und Eventzelte und findet vom 8. bis 10. November 2022 statt.

structures-international

Anzeige

Die Messe Dortmund hat mit Peter Stumpf, Chefredakteur der Fachzeitschrift „zeltundco“, die auch ideellen Partner der Structures International ist, ein Interview geführt.

Messe Dortmund: Welche vielfältigen Anwendungsbereiche für temporäre Raumlösungen wird […] „Structures International“ abdecken und damit möglicherweise auch neue Märkte erschließen können?

Peter Stumpf: Die Anwendungsbereiche für temporäre Raumlösungen sind wirklich umfassend. Natürlich gibt es die beiden großen Segmente Veranstaltungszelt und Industriezelt. Diese stehen sicherlich im Mittelpunkt der Structures International in Dortmund. Daneben werden sich aber auch zahlreiche Zulieferer auf der Messe präsentieren. Diese Kombination aus den Zeltsystemen und den differenzierten Ausstattungsmöglichkeiten macht das Zelt attraktiv für unterschiedlichste Märkte und Wirtschaftszweige. Allein die Tatsache, dass erstmals eine gesamte internationale Fachausstellung für die Zeltbranche stattfindet, wird der Structures International eine große Aufmerksamkeit garantieren.

[…]

Messe Dortmund: Mehr und mehr ist auch das Thema Nachhaltigkeit bei den Anbietern von temporären Bauten und mobilen Zelten angekommen. Wie stellt sich bereits heute das umweltfreundlich produzierte und auch zertifizierte Angebot von modernen Zelten dar? Wird sich das Ausstellerangebot der Messe auch intensiv der Nachhaltigkeit in den flankierenden Bereichen Reinigung, Lagerung, Recycling oder Energieeffizienz widmen?

Peter Stumpf: Das Zelt an sich ist der Inbegriff nachhaltigen Wirtschaftens. Ein Zelt wird aufgebaut, wenn es benötigt wird. Danach wird es wieder bis zum nächsten Einsatz eingelagert. Alle Bestandteile können wiederverwendet werden, die Planen werden gereinigt und bei Bedarf repariert. Mehr Nachhaltigkeit geht also nicht. Bei den Zulieferern steht das Thema Nachhaltigkeit auch weit oben auf der Tagesordnung. Das reicht vom Einsatz immer effizienterer Beheizungs- und Klimatisierungsgeräten, über das Einsparen von Wasser bei der Reinigung von Planen und den mobilen Sanitärsystemen bis hin zu modernsten Beleuchtungssystemen.

Messe Dortmund: Gerade in den letzten zwei Jahren bekam auch der Aspekt Sicherheit eine ganz neue Dimension. Neben den allgemeinen Standards mussten in Zeiten von Corona die Produktpalette, frei wählbare Ausstattungsmerkmale und weitere Dienstleistungen einem erhöhten Sicherheitsbedürfnis angepasst werden. Welche vielfältigen Lösungen werden wir hierzu auf der Messepremiere der Structures International hautnah erleben können?

Peter Stumpf: Die Zeltbranche nimmt bei der Umsetzung von Abstands- und Hygienemaßnahmen während der Corona-Pandemie eine zentrale Rolle ein. Test- und Impfzentren in ganz Deutschland sind durch Zelthersteller und Zeltvermieter errichtet worden. Die Einlasskontrollen von Veranstaltungen sind mit Hilfe von Zelten umgesetzt worden. Und durch temporäre Bauten bietet sich für Veranstaltungsorte die Möglichkeit, die Räumlichkeiten so zu vergrößern, dass die Richtlinien eingehalten werden können. Zu all diesen Themen werden auf der Structures International viele Produkte und Lösungen zu sehen sein.

[…]

>> Weitere Infos unter: www.structures-international.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.