Vertriebswechsel

Teqsas ändert Produktportfolio: ohne L-Acoustics, dafür mit Coda Audio

Coda Audio Line Array

Teqsas ist nicht länger als Certified Provider Distribution (CPD) für L-Acoustics und auch nicht mehr als Vertrieb für Peavey Commercial Audio tätig. Stattdessen wurde zum 1. Januar 2019 das Angebot um Coda Audio erweitert

Anzeige

Das Pro-Audio-Portfolio, das bei Teqsas die Marken Shure, Yamaha Pro Audio, DPA und Sennheiser umfasst, wurde nun um den Lautsprecherhersteller Coda Audio erweitert. Teqsas sah in Coda Audios Ringmembrantreiber, den ultrakompakten Line-Array-, PointSource- und Zeilen-Systemen eine sehr gute Ergänzung, so Guido Heller, Geschäftsführer der Teqsas GmbH. Offenbar fand eine solche Vertriebs-/Service-Zweigleisigkeit aber nicht die Zustimmung aller Parteien, sodass Teqsas und L-Acoustics nun getrennte Wege gehen (die aktuellen L-Acoustics-Partner sind Babbel&Haeger, Groh-P.A.,  Satis&Fy, Session Pro, Soundhouse und Wilhelm & Willhalm).

Jörg Hamacher, Vertriebsleiter bei Teqsas erinnert daran, dass man ab 2010 als erster „Certified Provider Distribution“ in Deutschland eine Vielzahl von Projekten mit Produkten von L-Acoustics erfolgreich umgesetzt habe, und bedankt sich für eine angenehme und professionelle Zusammenarbeit in all den Jahren.

Im Zuge der Straffung des Produktportfolios und Fokussierung auf Kernmarken hat Teqsas auch den Vertrieb für Deutschland, Österreich und Schweiz von Peavey Commercial Audio beendet. Auch hier blicke man auf eine gute Zeit zurück und möchten Peavey unseren Dank aussprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: