Made by Joke Event AG

Umgedrehte Kommode in Bremen wird zur temporären Pop-up Location

Die Joke Event AG erweckt die Umgedrehte Kommode, eines der Wahrzeichen Bremens, aus dem Dornröschenschlaf. Dem Lost Place der Hansestadt soll in diesem Frühjahr als Pop-up Location neues (Event-)Leben eingehaucht werden.

Umgedrehte Kommode(Bild: Ralph Benus)

Bereits mit der Eröffnung der Location Alte Werft habe man nach dem Auf und Ab der Corona-Zeit einen wichtigen positiven Impuls für Bremens Event-Szene gesetzt, heißt es seitens der Joke Event AG. Das werden nun mit der Erschließung der Umgedrehten Kommode als Ort für besondere Erlebnisse fortgesetzt. Von Mai bis Ende des Jahres soll die temporäre Pop-up Location zur Verfügung stehen.

Anzeige

Das Gebäude steht bereits seit 150 Jahren am linken Weserufer. Die ursprüngliche Bestimmung als Wasserturm ging über in eine Nutzung als Wasserspeicher für die Brauerei Beck & Co. bis 2008. Es folgten Zwischennutzungen wie z.B. durch die Bremer Shakespeare Company. Nun wird ein temporäres Konzept präsentiert.

Umgedrehte Kommode Kathedrale(Bild: Joke Event AG)

Das 47 m hohe Gebäude wird zu einer Pop-up Location, die im Rahmen von privaten oder geschäftlichen Veranstaltungen angemietet werden kann. Authentisch und stilecht, allerdings im – auch akustisch – gemäßigten Rahmen. Aufgrund der historischen und kulturellen Bedeutung ist eine sensible und würdige Nutzung notwendig, die sowohl Denkmalschutz als auch Nachbarschaft mit privaten Anwohnern respektiert. So sind Partys, laute Geburtstage, Kohlfahrten und sonstige ähnliche Veranstaltungsformate ausgeschlossen.

Das Herzstück der neuen Erlebnisstätte ist die Kathedrale im Erdgeschoss mit 10 m hoher Gewölbedecke und großen Glasfenstern. Auf 250 m2 entsteht hier eine Mischung aus Bar, Bistro und Lounge inklusive offener Küche. Die Fläche ist für Veranstaltungen bis zu 100 Personen buchbar und kann mit wenigen Umbauten auch für Tagungen, Workshops oder Vorträge genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.