Aareal Bank mit doppelstöckigem Messestand von Artlife

Artlife kreiert Doppelstockstand für die Aareal Bank

Auf der diesjährigen Expo Real präsentierte sich die Aareal Bank mit einem neuen Messestandkonzept. Für den Messeauftritt des Wiesbadener Immobilienfinanzierers auf der größten B2B-Messe für Immobilien und Investitionen in Europa, hat Artlife den Relaunch der Messepräsenz konzipiert und gestaltet. Darüber hinaus lag auch die Planung und Umsetzung in den Händen der Hofheimer Messe- und Eventdienstleister.

Das designorientierte Ambiente des von Artlife kreierten Messestandes der Aareal Bank definierte sich durch das Zusammenspiel von hellem Holz

Mit dem Gestaltungskonzept für den Messestand der Aareal Bank auf der Expo Real ist es Artlife gelungen, Wertigkeit, anspruchsvolles Design und funktionelle Standgestaltung im Zeichen des neuen Claims „Quality made by Aareal“ zu verbinden.Architektonische Leitidee für den Standbau war es, die Gestaltung und die Atmosphäre einer einladenden Lobby eines Design-Hotels in die Messepräsentation zu übertragen. Der neue Messeauftritt sollte zudem auch die Internationalität des Unternehmens klar nach außen kommunizieren. Auf 240 Quadratmetern Fläche realisierte Artlife dafür eine Doppelstock-Variante in einer offenen Atriumkonstruktion.

Von außen ein transparenter Kubus eröffnete sich dem Besucher im Standinneren ein beeindruckendes Atrium, um das ein Welcome-Desk, die Besprechungsbereiche, eine Café-Bar sowie eine Kaminlounge angeordnet waren.

Das Atrium, das als Treffpunkt fungierte, war der Blickfang im Messestand. Verstärkt wurde der Effekt durch eine von der sechs Meter hohen Standdecke herabhängende Lichtinstallation. Im Kleinformat sorgte es als Lichtobjekt und wiederkehrendes Gestaltungselement für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre.

Auch das Hospitality-Paket transportierte den hohen Qualitätsanspruch und die Internationalität des Unternehmens. Ein Gourmet-Catering, das durch professionelle Köche im Hintergrund frisch zubereitet wurde, vermittelte diesen Eindruck ebenso wie die Kaffeespezialitäten des Profi-Barista und eine Wasserbar im Obergeschoss. Verschiedene Mineralwasser aus der ganzen Welt hielt das Sortiment der Bar in diesem Jahr bereit. Je nach Thema ist die Bar aber auch für andere Präsentationen nutzbar.

Neben der Bar unterteilte sich die obere Etage in weitere offene und geschlossene Kommunikationsbereiche mit für Meetings und Hintergrundgespräche.Der nächste Einsatz des neuen Messekonzepts wird schon auf der MIPIM in Cannes, im Frühjahr 2016 erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren: