Pitch zur Busworld 2017

Artlife gewinnt Pitch von Daimler Buses

Mit einem neuen Messeauftritt setzt die Artlife die Zusammenarbeit mit Daimler Buses fort. Die Hofheimer Messe- und Eventdienstleister haben beim Pitch um die Messepräsentation von Daimler Buses auf der Busworld 2017 im belgischen Kortrijk mit einem passgenauen Standkonzept überzeugt.

Busworld 2017
Morlock Fotografie

Ausschlaggebend für den erfolgreichen Zuschlag war gleichermaßen das Design-Konzept wie die hohe Umsetzungsqualität der Setbau-Experten. Bereits 2015 war Artlife vom ersten Entwurf über die Standkonzeption und Planung, bis zur Realisierung für den kompletten Auftritt verantwortlich.

Für die Präsentation der neuen Busmodelle der Marken Mercedes-Benz und Setra sowie der Marken OMNIplus, OMNIplus ON, BusStore und Financial Services, hat Artlife eine Standfläche von mehr als 2600 qm Grundfläche für das Unternehmen entworfen – eine der größten Standbauten auf der diesjährigen Busworld.

Busworld 2017
Morlock Fotografie

Ziel war es, eine großzügige übergeordnete Kommunikationsplattform mit einem übersichtlichen Gliederungsprinzip für beide Marken zu gestalten. Die Individualisierung der Bereiche erfolgte über Produktinszenierungen, Raumelemente, Farbcodierungen sowie die grafische Gestaltung. Als verbindendes Element zwischen den Fahrzeugpräsentationen von Mercedes-Benz und Setra sorgte eine „Downstream Lane“ für eine Verbindung der Marken. Innerhalb der „Downstream Lane“ präsentierten sich die zu Daimler Buses gehörenden Downstream Marken OMNIplus und OMNIplus ON mit verschieden großen und individuell gestalteten Standflächen. Zudem befand sich innerhalb der „Downstream Lane“ auch ein markenübergreifendes Design Center.

Das Standkonzept von Artlife für den Messeauftritt auf der weltweit größten Fachausstellung für Linien- und Reisebusse spiegelte selbstbewusst die umfassende Expertise von Daimler Buses wider.

 

Das könnte Sie auch interessieren: