Verlässliche Veranstaltungstechnik

Berlin feiert Christopher Street Day 2018 mit Elation

Am 28. Juli feierten in Berlin hunderttausende Teilnehmer den 40. Christopher Street Day unter dem Motto „Mein Körper – meine Identität – mein Leben!”. Die Abschlussveranstaltung fand am Brandenburger Tor statt, angekündigt hatten sich unter anderem Felix Jähn, MIA und die israelische ESC-Gewinnerin Netta. Multi Media Marketing & Event aus Münster war als Gesamtauftragnehmer Technik auch für die Hauptbühne verantwortlich. Für die Lichttechnik der Bühne vertraute das Multi-Media-Team um Projektleiter Georg Reuber unter anderem auf wetterfeste Produkte aus dem Hause Elation Professional.

Bühne beim Christopher Street Day 2018 in Berlin
Christopher Street Day 2018 mit Elation (Bild: Chris Emil Janßen)

Wie sich angesichts eines aufziehenden Unwetters zeigen sollte, war dies eine gute Wahl. Aus der IP-Range von Elation kamen 16 Proteus Hybrid und zwölf Paladin als Show- und Dekolicht zum Einsatz. Darüber hinaus fanden sich acht der kompakten Smarty Hybrid Movinglights und zwölf Platinum Wash ZFX Pro von Elation im Lichtrigg.

„Für uns war die Outdoorfähigkeit der Proteus Hybrid und der Paladin ein wesentliches Kriterium“, erläutert Georg Reuber, Geschäftsführer von Multi Media Marketing & Event. „Außerdem haben alle Produkte einen hohen Output und funktionieren auch unter Extrembedingungen wie Hitze und Regen zuverlässig. Unsere Lichtcrew war von den Geräten genauso angetan, wie die externen Techniker der Künstler von MIA und Felix Jähn. Das schafft gute Stimmung unter allen Beteiligten auf der Produktion.“

Als das Unwetter aufzog, bemühten sich alle Verantwortlichen, den Betrieb so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Am Ende galt es jedoch, der Sicherheit Vorrang zu gewähren. „Die außerhalb der Bühne platzierten Proteus Hybrid machten das Unwetter völlig ungeschützt mit – und haben es alle völlig heil überstanden. Gerade in derartigen Situationen, wo tausend Dinge in kürzester Zeit erledigt werden müssen, ist es ein echter Mehrwert, sich um wetterfeste Geräte keine Sorgen machen zu müssen“, schließt Reuber.

Als Multi Media Techniker waren Fabian Reuber für das Lichtdesign, Christoph Goeker für die Videotechnik, Michael Hünteler und Patric Möller für die Tontechnik sowie Lee Clapperton und Dirk Möhlenbrock für den Bau der Bühnen, DJ- und Ausstellungstower verantwortlich. Das CSD-Team zeigte sich, wie im vergangenen Jahr, wohl sehr zufrieden mit dem Bühnendesign und der technischen Umsetzung durch Multi Media aus Münster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: