Case Study

Christie Crimson Laserprojektoren erleuchteten das Sydney Opera House

Die weltberühmten Segel des Sydney Opera House wurden zur Feier des Diwali-Fests und zur Begehung des Remembrance Day mit brillanten und lebensechten Projektionen in eine digitale Leinwand verwandelt. Die Projektionen wurden von Christies langjährigem, australischem Partner The Electric Canvas (TEC) konzeptioniert, geplant und durchgeführt und mithilfe von 14 Christie Crimson 3DLP-Laserprojektoren zum Leben erweckt.

Sydney Opera House
Das Sydney Opera House zur Feier des Diwali Fests (Bild: The Electric Canvas)

Das Projektionssystem wurde in vier kompakten Konstruktionen am etwa 400 Meter entfernten Overseas Passenger Terminal auf der gegenüberliegenden Seite des Circular Quay installiert. Jeder einzelne Projektor war pixelgenaue auf die Architektur des Opernhauses ausgerichtet. „Es ist immer eine Ehre, wenn die Regierung von New South Wales uns damit beauftragt, Projektionen auf die Segel des Sydney Opera House zu werfen, um an viele der Kulturveranstaltungen und Jubiläen unseres Landes zu erinnern“, kommentierte Peter Milne, Managing und Technical Director bei TEC. „Wir haben uns bei diesen wichtigen Ereignissen auf unsere bewährten Christie Crimson-Laserprojektoren verlassen. Sie liefern große, farbintensive Bilder für faszinierende visuelle Erlebnisse, und bieten durch die Laserlichtquelle die entsprechende Zuverlässigkeit.“

Anzeige

Die interne Abteilung für kreative Inhalte von TEC konzeptionierte und produzierte die Bilder für beide Ereignisse. Für das Diwali-Fest projizierten die Crimson-Projektoren brillante Gelb- und Goldtöne an die Fassade des Opernhauses, um das feierliche Kerzenlicht der Hindus zu diesem Anlass zu symbolisieren, das den spirituellen Sieg des Lichts über die Dunkelheit feiert und deshalb auch Lichterfest genannt wird. Bereits zum sechsten Mal in Folge wurde TEC damit beauftragt, das Opernhaus zum Diwali-Fest zu beleuchten. Bereits vier Mal waren sie verantwortlicher Partner des Remembrance Days. Zu diesem wurde ein animiertes Feld blühender Mohnblumen – ein Symbol für Opfer und Verlust – auf die Segel des Opernhauses projiziert. Jedes Jahr wird am 11. November zu Ehren von Angehörigen der Streitkräfte des Commonwealth, die im aktiven Dienst ihr Leben verloren haben, der Remembrance Day begangen.

Sydney Opera House
Die Segel des Sydney Opera House wurden in Erinnerung an den Remembrance Day mit animierten roten Mohnblumen bespielt (Bild: The Electric Canvas)

„Wir freuen uns, dass TEC sich für unsere Crimson-Projektoren entschieden hat, um das Sydney Opera House für das Diwali-Fest und den Remembrance Day zu bespielen“, so Michael Bosworth, Christies Executive Director für den asiatischen Raum. „Die Projektoren vereinen anhaltende Helligkeit, Zuverlässigkeit, die Vorteile der TruLife-Elektronik und BoldColor-Technologie und bieten das, was unsere Kunden im heutigen dynamischen Marktumfeld von uns erwarten.“

TEC ist auf Gebäudeprojektionen spezialisiert, darunter Architektur-Mapping, Spielfeld-Projektionen und groß angelegte, immersive Projektionen, wie „The Spirit of Fun“ (Vivid Sydney), die Eröffnungs- und Abschlussfeiern der Commonwealth Games 2018 in Gold Coast und das Christmas Gold Lotto City Hall Light Spectacular in Brisbane.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: