URSA Broadcast Kameras und Atem Camera Control Panel

Festival Beauregard mit Live-Produktionsworkflow von Blackmagic Design mitgeschnitten

Blackmagic Design teilte heute mit, dass der Livemitschnitt des diesjährigen Festival Beauregard in Frankreich mittels einer auf der Hauptbühne installierten SMPTE-Glasfaserlösung für einen Mehrkameradreh mit Blackmagic URSA Broadcast Kameras nebst Atem Camera Control Panel realisiert wurde. Mit dieser Technik wurden die Auftritte von Fatboy Slim, Interpol, Disclosure und anderen Künstlern live übertragen.

ATEM 2 M/E Production Studio 4K mit einem ATEM 1 M/E Advanced Panel für die Bildmischung(Bild: Jacky Hervieux)

Das zum 11. Mal auf dem Gelände des Herrenhauses Chateau de Beauregard veranstaltete Musikfest präsentiert einen kunterbunten Mix aus französischen Talenten und internationalen Künstlern aus Genres von Pop über Rock und Punk bis hin zu Dance. Das Backend-Videosystem und die Kamerapakete wurden von F&G Productions bereitgestellt. „Wir sind seit Jahren begeisterte Fans von Blackmagics Liveproduktionstechnik. Dieses Jahr haben wir uns dann zusätzlich für eine Investition in die Kameras des Herstellers entschieden und wurden nicht enttäuscht“, sagt Alexis Grandin, Mitbegründer von F&G Productions. „Unterstützt von der Blackmagic Glasfaserlösung war es möglich, all unsere Videofeeds und Kommunikation über ein einzelnes Kabel zu transportieren, was ein riesiger Vorteil für uns war.“

Anzeige

Links und rechts der Bühne waren 5 × 4 m große Videowände aufgestellt. Der Regieraum befand sich 100 m entfernt in einer provisorischen Galerie, wo ein ATEM 2 M/E Production Studio 4K mit einem ATEM 1 M/E Advanced Panel für die Bildmischung bereitstanden. „Wir nahmen für Rückblicke zu Veranstaltungshighlights auch einige Auftritte in der Galerie mit einer Palette von HyperDeck Studio Minis auf“, so Grandin. „Manchmal verlangte jemand dann aber bloß eine direkte ISO-Aufzeichnung von der Kran-Kamera. Dank des integrierten SDHC-Slots waren wir in der Lage, solchen Bitten nachzukommen.“

Eine aus DeckLink Duo 2 Karten maßgeschneiderte Lösung wurde für Grafiken und das VT-Playout benutzt. Hierbei konnte das Team mit der Bediensoftware ATEM Software Control per Computer die im Media Pool des Mischers gespeicherten statischen Logos in die Feeds einarbeiten.

URSA Broadcast Kameras
URSA Broadcast Kamera Eine am Kranausleger montiert, im Vordergrund eine Zweite auf den Schultern des Operators (Bild: Jacky Hervieux)

Das Videopaket bestand aus URSA Broadcast Kameras, die auf fünf Positionen verteilt waren: Eine war im Publikumsbereich platziert, eine an einem Kranausleger befestigt und drei Kameras – eine davon drahtlos – waren auf den Schultern der Operatoren unterwegs. Grandin: „Der native Support für B4 bedeutete für uns, dass wir unseren gesamten Fundus an Fujinon-Optiken benutzen konnten, was ein echter Bonus war. Beeindruckt hat uns auch die Leistung der Kamera bei schwachem Licht. Selbst wenn wir die Gain-Pegel auf 12 dB raufziehen mussten, war auch nach Einsetzen der Dunkelheit kein Bildrauschen auszumachen.“

Fürs Farbmatching der eingehenden Kamerasignale vertraute F&G Productions auf das Atem Camera Control Panel und auf den integrierten Waveform Monitor der SmartScope Duo 4K Monitorbrücke. „Einer der Künstler bat uns, die Bilder auf der Videowand in Schwarz-Weiß zu zeigen. Er dachte, dass sei eine große Sache, aber wir konnten es mit dem Control Panel auf der Stelle umsetzen, und alle waren von unserer schnellen Reaktion sehr angetan“, sagt Grandin.

Sein Fazit: „In der Vergangenheit hätten wir für jede Veranstaltung die entsprechenden Kameras gemietet. Im Laufe der Zeit summierten sich aber die Kosten und waren kaum mehr vertretbar. Uns hat an der URSA Broadcast Lösung das Preis-/Leistungsverhältnis erstaunt und wir sind zuversichtlich, dass sich unsere Investition im Jahresverlauf schnell rentieren wird.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: