Aufwändiges Video-Mapping auf Wormser Kaiserdom

Gahrens + Battermann liefert Projektionstechnik für Nibelungen-Festspiele

Die Nibelungen-Festspiele werden seit 2002 in immer neuen Interpretationen am Originalschauplatz des Nibelungenliedes vor dem historischen Wormser Kaiserdom aufgeführt und zählen zu den bekanntesten Open-Air-Theaterfestivals Deutschlands. Unter der Leitung des Intendanten Nico Hofmann und dem künstlerischen Leiter Thomas Laue wurde vom 20. Juli bis zum 5. August an 16 Abenden „Siegfrieds Erben“ aufgeführt. Für die technische Umsetzung der imposanten Videoinstallation auf den Kaiserdom zeigte sich Gahrens + Battermann verantwortlich.

Inszenierung der Nibelungen-Festspiele 2018: Siegfrieds Erben
Inszenierung der Nibelungen-Festspiele 2018 mit Projektionstechnik von Gahrens + Battermann (Bild: david baltzer )

Die technische Ausstattung von Messen, Kongressen und Corporate Events steht bei Gahrens + Battermann auf der Tagesordnung. Aus diesem Grund betonte Moritz Poensgen, Projektleiter und Niederlassungsleiter Gahrens + Battermann Düsseldorf, die Besonderheit dieses Auftrages: „Die Nibelungen-Festspiele sind ein besonderes Kulturereignis und genießen eine hohe Aufmerksamkeit. Hier bei der kreativen Videoprojektion zu unterstützen, war eine spannende Herausforderung und Ehre zugleich.“

Inszenierung der Nibelungen-Festspiele 2018: Siegfrieds Erben
Inszenierung der Nibelungen-Festspiele 2018: Siegfrieds Erben (Bild: Bernward Bertram )

Die Inszenierung des Video-Mappings mittels sechs Laserprojektoren der neusten Generation verwandelte die Kulisse des Wormser Kaiserdoms in eine lebendige Bühnenattraktion und begeisterte jeden Abend die rund 1285 Besucher auf den Tribünenplätzen. Zum Ensemble gehörten diesjährig Hollywood-Star Jürgen Prochnow und die Österreicherin Ursula Strauss. Die Darstellerin der Burgherrin Brunhild wurde für außergewöhnliche künstlerische Leistung mit dem Mario- Adorf-Preis ausgezeichnet, der in dieser Spielzeit erstmals vergeben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: