Multifunktionaler Konferenzraum mit Shure Decken-Mikrofonarray

Bei der Mikrofonierung eines Konferenzraums im Unternehmensumfeld stehen Fachplaner und Integratoren häufig vor diversen Herausforderungen, um die Vorstellungen des Endkunden mit der technischen Machbarkeit zu vereinen. In allen Fällen gilt es, Flexibilität, Bedienkomfort und Klang- bzw. Sprachverständlichkeit in einem stimmigen Gesamtpaket zu kombinieren. Eine erfolgreiche Lösung präsentierte vor kurzem G+B Medientechnik, die in Zusammenarbeit mit den Raumgestaltungsspezialisten der Neuland GmbH & Co. KG einen State-of-the-Art-Boardroom mit flexibler Mikrofonierung aus der Decke auf Basis des MXA910 Decken-Mikrofonarrays von Shure realisierten.

Multifunktionaler Konferenzraum für Besprechungen und Videokonferenzen
Multifunktionaler Konferenzraum für Besprechungen und Videokonferenzen (Bild: Shure)

 

„Der gesamte Raum wurde von Anfang an multifunktional gedacht – sowohl hinsichtlich der Möblierung als auch der Medientechnik“, erläutert Eberhard Bräunche, Projektplaner von Neuland. Zu den entscheidenden Kundenvorgaben gehörte, dass die Medientechnik optisch so dezent wie möglich in das gestalterische Gesamtkonzept integriert wird – ohne störende, sichtbare Kabelwege und weitere technische Gerätschaften. Das zentrale Raum-Element stellte hierbei der große Konferenztisch dar, der sowohl als V, als U und auch zusammengeschoben verwendet wird. „Da der Raum zudem regelmäßig für Videokonferenzen und Vorträge genutzt wird und lediglich über einen einzelnen Bodentank verfügt, musste nicht nur die Sprachqualität in jeder Situation perfekt sein, sondern auch eine unkomplizierte Neukonfigurierung der Sitzpositionen gewährleistet werden“, so Bräunche weiter.

Multifunktional auf Touch-Basis

Um diese Vorgaben zu erreichen, installierte G+B Medientechnik zwei MXA910 Decken-Mikrofonarrays, die dank des Shure eigenen Einbaurahmens A910-HCM bündig in die Raumdecke integriert wurden. Auf Basis eines Grundrisses und der Shure Designer-Planungssoftware konnten die verschiedenen Aufnahmezonen präzise auf die wechselnden Sitzpositionen ausgerichtet werden. Im Praxisbetrieb lassen sich diese dann komfortabel als Presets über ein zentrales Crestron-Touchpanel auswählen und aktivieren. Neben der Nutzung für Telefon- und Videokonferenzen zeigt sich der multifunktionale Raum darüber hinaus auch für zukünftige Anwendungen gerüstet, etwa für Streamings von Vorträgen oder Schulungen.

Durch die starke Richtwirkung und die flexible Positionierung der Aufnahmezonen wird eine hohe Sprachqualität gewährleistet. Da das Mikrofon Sprache in Echtzeit registriert, können auch rege Diskussionen, in denen mehrere Personen gleichzeitig sprechen, authentisch für die Gegenseite abgebildet werden. Ein Präsentator kann sich beispielsweise frei bewegen und wird quasi vom Mikrofon verfolgt.

„Die Entscheidung, auf das Shure MXA910 zu setzen, leitet sich maßgeblich aus der Multifunktionalität dieses Raums ab“, so Bräunche abschließend. „Ganz gleich, wie der Raum genutzt wird – für Telefon- und Videokonferenzen, für Präsentationen, für Vorträge ohne Tisch oder für Schulungen – jede Funktion lässt sich ohne Umbaumaßnahmen und technische Einstellungen über die Presets mit einem Touch abrufen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: