Viacom Media Networks Music and Entertainment Group setzt auf Lawo

Neue Atlas Mobile Production Unit geht mit Lawo auf Sendung

Die Viacom Media Networks Music and Entertainment Group soll in ihrem neuesten Ü-Wagen „Atlas“ das größte mc² 66 Audiomischpult installiert haben, das derzeit in einem Ü-Wagen im Einsatz ist. Auf seiner Jungfernfahrt Anfang Januar wurde auf dem Lawo Pult im neuen Ü-Wagen die Produktion des Musicals „Grease Live!“ abgemischt, die am 31. Januar auf FOX übertragen wurde.

Ü-Wagen Atlas mit Lawo Technologie
Lawo
Im Ü-Wagen Atlas soll sich das derzeit größte , in einem Ü-Wagen installierte mc² 66 Audiomischpult befinden.

Die Viacom Media Networks Music and Entertainment Group zählt zu den Produktionsfirmen, die sich bereits frühzeitig für den Einsatz von Lawo Technologie entschieden haben. So sind derzeit bereits in fünf ihrer mobilen Audio-Produktions-Einheiten Lawo Konsolen installiert, inklusive des aktuellen Neuzugangs, der Atlas Einheit, die aus zwei 16 Meter langen Trailern, einer A-Einheit (Video) und einer B-Einheit (Audio) besteht. Das darin installierte Lawo mc² 66 Pult besteht aus einer zentralen Mischpult-Einheit mit 48 Fadern und kann mit zwei 16-Fader-Extendern links und rechts davon auf 80-Fader erweitert werden. Die Extender können zudem auch als zusätzliche Mischpult-Einheiten genutzt werden, an denen weitere Toningenieure sich um Effekte, Recording-Feeds oder andere Aufgaben kümmern. Die Systeminfrastruktur unterstützt 384 Kanäle und beinhaltet 240 Mikrofon-Preamps.

Die Atlas B-Unit beherbergt einen nach Kundenwünschen gestalteten Regieraum. Das Design entwickelte die texanische Russ Berger Design Group, die im Bereich Akustik-Design großes Ansehen genießt. Der für Produktionszwecke außergewöhnlich große Trailer soll die größte mobile Tonregie in der Ü-Wagen-Branche beherbergen und zudem einen großen, geräumigen Technikraum aufweisen.

In dieser Regie und mit dieser Konsole können separat konfigurierbare Mischerpositionen realisiert werden, die 5.1 Monitoring möglichen machen sowie den innovativen Einsatz von 4K Multiviewern zum Monitoring der Video Signale erlauben. Ebenso können verschiedene Pultfunktionen sowie dazugehörige Software-Tools wie DAWs, Effekt-Plugins und Audiorouting-Management-Funktionalitäten realisiert werden. Die mit einem Emmy Award ausgezeichnete Nova 73 Routing-Technologie bildet die Basis für den Mischpult-Core, in dem das gesamte Audiorouting ausgeführt wird. Dieser Core kann sowohl durch den A1-Toningenieur oder vom EIC (Engineer in Charge) von unterschiedlichen Positionen im Truck aus oder von außerhalb gesteuert werden. Drei Dallis Stageboxen und ein Plugin-Server sind ebenfalls integraler Teil der Audio-Infrastruktur, die von Lawo implementiert wurde.

Danny Walters, Director of Remote Engineering der Viacom Media Networks Music and Entertainment Group: „Seit Jahren pflegen wir mit Lawo eine großartige Geschäftsbeziehung, und so war es für uns logisch, beim Entwurf der Atlas Einheit mit Lawo zu planen. Wir haben uns für das mc² 66 entschieden, da wir es unseren Anforderungen und Workflows anpassen können und weil das Mischpult es uns ermöglicht, so anspruchsvolle Produktionen wie etwa Grease Live! zu meistern – ganz zu schweigen von der unübertroffenen Klangtreue.“

„Wir freuen uns, dass wir unsere langjährige Beziehung mit Viacom Media Networks und deren Team weiter fortführen können“, führt Michael Müller aus, Vice President of Sales bei Lawo. „Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes eine Klasse für sich und streben immer danach, ihren Kunden die bestmögliche Qualität zu liefern. Wir sind stolz darauf, dass es uns über lange Jahre hinweg gelungen ist, die guten Beziehungen zwischen den Unternehmen zu festigen und mit Atlas unsere gemeinsamen Anstrengungen für perfekte Audioqualität und Innovationskraft noch zu steigern.“

Das könnte Sie auch interessieren: