Secret Group und Wonder Works setzen auf Riedel Intercom

Riedel bei Londoner Star Wars Event

Secret Group bot mit mehr als 150 interaktiven “Star Wars – The Empire Strikes Back” Events das Londoner Kulturhighlight in diesem Sommer – und setzte mit Partner Wonder Works auf Riedel. 

Für das Londoner Kulturhighlight "Star Wars – The Empire Strikes Back" setzte Wonder Works

Die Produktionsfirma der interaktiven “Star Wars – The Empire Strikes Back” Events nutzte eine Artist Intercom von Riedel für eine flexible und zuverlässige Kommunikation bei dem Event. Auch mithilfe des Artist Systems konnte Secret Group in einem Industriekomplex auf einem Gelände im Südosten Londons bekannte Sets aus den Filmen des Kinohits wiederaufleben lassen.

Das Artist Intercom System vernetzte bei der Installation nicht nur die Regie für Licht, Ton, Show und Video, sondern auch das Todesstern-, Mos Eisley- und Raumschiff-Set. Während das System vor Beginn der Veranstaltung auch für die Kommunikation zwischen den mehr als einhundert Schauspielern genutzt wurde, unterstützte es während der Liveproduktion zudem die Kommunikation, die die Sicherheit der mehr als 1.200 Gäste garantierte.

James “Brew” Breward, Technischer Leiter Systeme bei Wonder Works: “Das Artist Intercom-System sorgt für eine enorme Flexibilität und Leistungsfähigkeit. Artist und Riedel-Sprechstellen sind meine bevorzugte Wahl für Projekte dieser Art.”

Dank glasfaserbasiertem Artist 64-System sparte Wonder Works Zeit sowie Kosten ein und reduzierte wesentlich die komplexen Abläufe, die mit dem Aufbau eines großen Netzwerks mit langen Kabelwegen verbunden waren. Zudem profitierte die Produktionsfirma von einer außergewöhnliche Flexibilität und Klangqualität. Das hohe Integrationslevel der Motorola Funkgeräte ermöglichte der Produktionsfirma eine nahtlose Integration der Artist Sprechstellen in das 16-kanälige Funknetz.

Riedels Artist wurde mit einem Dante-basierten Audiosystem mit über 200 Lautsprechern und 90 Audiokanälen vernetzt. Jedes der Sets (Space Transporter, Storm Trooper Bar, Aircraft Hangar) wurde dabei als eigenständiges Event betrachtet, bei dem Licht, Ton und Video durch einen Timecode ausgelöst wurden.

“Die ,Empire Strikes Back’ Umgebung war wirklich außergewöhnlich”, so Marc Schneider, Director of Global Events bei Riedel Communications. “Eine ambitionierte Produktion von dieser Komplexität mit dieser Perfektion durchzuführen, setzt eine flexible und zuverlässige Kommunikationsstruktur voraus. Das Artist System lieferte die von Wonder Works benötigte Leistung und ermöglichte es dem Produktionsteam und den Schauspielern, sich allein darauf zu konzentrieren, jede Show ein unvergessliches Erlebnis für die Zuschauer zu machen.”

Das könnte Sie auch interessieren: