Personalie

Jörg Fries neuer Leiter für Broadcast & Media bei Rohde & Schwarz

Rohde & Schwarz hat die Ernennung von Jörg Fries zum Vice President Broadcast, Amplifier & Media Solutions bekannt gegeben.

Jörg Fries
Jörg Fries (Bild: Rohde & Schwarz)

Fries blickt auf eine 25-jährige Karriere bei Rohde & Schwarz zurück, in der er Technologie-Innovationen in verschiedenen Hightech-Märkten geleitet hat, zuletzt im Bereich Wireless Multimedia. Seine Ernennung zum Leiter des Geschäftsbereichs Broadcast and Media von Rohde & Schwarz soll die strategische Neuausrichtung des Unternehmens auf seine Kernmärkte unterstützen und die Absicht des Unternehmens bekräftigen, in den Bereichen Produktions-, Auslieferungs- und Distributions-Workflow-Management sowie bei software-zentrierten Produkten und Systemen disruptiver zu werden.

Anzeige

„Wir erleben eine spannende Dynamik in unserer Branche, die durch das sich schnell ändernde Verbraucherverhalten angetrieben wird“, kommentiert Fries. „Innovative Technologie wird einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die ultimativen Marktführer in der Medienbranche sein.“

„Ein signifikanter Trend ist die Zunahme der Remote-Produktion, die auf einem flexiblen, softwarezentrierten Ansatz basiert“, so Jörg Fries weiter. „Bei Rohde & Schwarz arbeiten wir eng mit unseren Schlüsselkunden zusammen, um durch technologische Innovationen einen Mehrwert zu schaffen – durch die Steigerung der Produktionseffizienz in Remote-Architekturen, die Standardisierung neuer Workflows und die Etablierung neuer Technologien, die einen nahtlosen Übergang zur Remote-Produktion ermöglichen.“

„In der Broadcast and Media Division und auch bei Pixel Power haben wir einige der kreativsten und talentiertesten Mitarbeiter in der Broadcast-Branche, um diesen Wandel einzuleiten. Wir verfügen über jahrzehntelange Kundenkenntnisse, die meinem Team helfen, Kundenbedürfnisse zu interpretieren und kontinuierlich neue Generationen von branchenführenden Lösungen für die Medienproduktion, -bereitstellung und -verteilung anzubieten. Und als privat geführtes, finanziell solides Unternehmen verankern wir unsere technologische Innovation mit unserem nachhaltigen, langfristigen Geschäftsgebaren“, schließt Fries ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.