App und Bots

ClearOne verzahnt Collaborate Space mit Microsoft Teams

ClearOne erweitert die Zusammenarbeit seiner cloudbasierten Conferencing- und Collaboration Software Collaborate Space mit Microsoft Teams. Über eine spezifische App und dialogorientierte Bots können Collaborate Space-Anwender ab sofort aus ihrer Microsoft Teams Umgebung heraus auf die Video- und Conferencing-Funktionen von Collaborate Space zugreifen.

ClearOne Collaborate Space Tablet(Bild: ClearOne)

Durch den Einsatz von Microsoft Teams Bot-Kommandos sollen Teams-Anwender von einer verbesserten Videoqualität, dem Einsatz mehrerer Kameras und Bildschirme sowie einem festen virtuellen Besprechungsbereich profitieren. Hier lassen sich Chats, Audio- und Videoaufzeichnungen, Dokumente, Besprechungsprotokolle, Whiteboard-Sessions und mehr in privaten oder öffentlichen Kanälen für den späteren Zugriff freigeben. Zudem können Anwender innerhalb ihrer gewohnten Teams-Umgebung aus einem Chat heraus eine Collaborate Space-Videokonferenz einberufen oder an einer bestehenden Videokonferenz in Collaborate Space teilnehmen.

Anzeige

Bots fungieren als Software-Brücke zwischen verbreiteten Computer-Anwendungen. Durch die engere Verzahnung sollen Bots die übergreifenden Effektivität in den täglichen Workflows von Unternehmen steigern. Indem Anwender in Microsoft Teams Befehle an einen Chat-Bot schicken, lassen sich zahlreiche Funktionen in Collaborate Space direkt aus der Teams-Umgebung ausführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: