Leadtracking

dimedis baut die neue Koelnmesse Leadtracking-App

Das Softwareunternehmen dimedis hat für die Koelnmesse eine neue Leadtracking-App entwickelt, die erstmals zur internationalen Möbelmesse imm cologne Ende Januar eingesetzt wurde. Die Leadtracking-App erfasst digital Standbesucher auf Messen und Veranstaltungen.

Screenshot des Begrüßungsbildschirms(Bild: dimedis)

Die neue App wartet mit Funktionen auf, die weit über den Standard-Umfang einer Leadtracking-App hinaus gehen sollen: Austeller können zusätzlich zu den digitalen Informationen der Besucher wie persönliche Daten nun auch Foto-Anhänge und Sprachnotizen bei den eingescannten Kontakten hinterlegen, etwa Fotos von Visitenkarten oder Gesprächsnotizen.

Anzeige

Zudem soll es nun einfacher sein, Kontakte über Hashtags zu kategorisieren. Dazu hinterlegt man beim Kontakt Schlagworte mit einem Hashtag. Dadurch sollen die Aussteller schneller und einfacher bestimmte Besucher und können ihre Kontakte inhaltlich sinnvoll sortieren und gezielter ansprechen.

Darüber hinaus ermöglicht die neue App dem Aussteller, seine Leads in der App mit Sternchen zu bewerten und so schon früh zu qualifizieren. Der Aussteller kann Kontakte nach dem Scanvorgang direkt ins Standard-Adressbuch des Smartphone importieren und umgehend mit den Standbesuchern kommunizieren. Die App ist im iOS- und Android-Appstore verfügbar.

Screenshot Scanvorgang(Bild: dimedis)

Auf der internationalen Möbelmesse imm cologne, die vom 13. bis 19. Januar auf dem Gelände der Koelnmesse stattfand, wurde die neue App erstmals eingesetzt.

Die Koelnmesse Leadtracking-App basiert auf der FairMate-Technologie, die Messekunden gestattet, eine Leadtracking-App im eigenen Corporate Design anzubieten. Die Koelnmesse stellt damit den Austellern und Besuchern einen Service bereit und setzt dabei auf die bestehende Einlass- und Besuchermanagementlösung FairMate.

Kathrin Hannappel, Gruppenleiterin Marketing-Services bei der Koelnmesse, über die neue Leadtracking-App: “Unser Anspruch ist, unseren Ausstellern und Besuchern ein durchgehend positives Erlebnis auf der Messe anzubieten. Die Aussteller nehmen die App im neuen Design sehr gut an, wir verzeichneten eine deutliche Steigerung der App-Nutzung im Vorjahresvergleich. Nie war es für unsere Aussteller einfacher, ihre Standbesucher schnell und einfach digital zu erfassen und sie umgehend mit Informationen zu versorgen. Neben dem neuen Design stechen vor allem neue Funktionen hervor wie die Möglichkeit, Fotos sowie Audioaufnahmen dem Kontakt hinzuzufügen.”

Durch die Leadtracking-App soll die manuelle Nacherfassung der gesammelten Konktaktdaten entfallen. Die Daten des Besuchers stehen sofort digital für weitere Vertriebs- und Marketingaktionen zur Verfügung.

Daniel Gogel, FairMate-Produktmanager bei dimedis, über die neue Leadtracking-App der Koelnmesse: “Die imm cologne 2020 hat deutlich gezeigt, dass die Aussteller die neue App und die neuen Funktionen sehr gut angenommen haben. Unser Kunde, die Koelnmesse, nutzt nun bei einer Großzahl der Fachbesucher-Veranstaltungen die Leadtracking-App und bietet diesen Service ihren Ausstellern an. Das Leadtracking ist dabei ein Baustein von FairMate, der umfassenden digitalen Lösung für Messen, Kongresse und Events. Unser Anspuch ist, die Messen in allen Aspekten der Digitalisierung zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: