Dante Video RX

Einführung der Dante Studio-Software für Videoanwendungen

Dante Studio ergänzt das Portfolio der Dante-AV-Hardwareprodukte und ermöglicht es, Dante-AV-Signale in PC-Plattformen und Softwareanwendungen einzuspeisen. Dies solle die Möglichkeiten von vernetzten Videoanwendungen erweitern, die von der Videoproduktion und dem Rundfunkmarkt bis hin zu Unternehmen und Hochschulen reichen.

Dante Studio News Banner(Bild: Dante)

Die Softwareanwendung in Dante Studio, Dante Video RX, soll den End-to-End-Video-Workflow vervollständigen. Sie ermögliche Windows-PCs den nahtlosen Empfang von Video aus beliebigen Dante-AV-fähigen Quellen.

Anzeige

Mit Dante Video RX können Computer das Videosignal von Dante AV-Sendern aus Dante AV-Kameras auf ihrem Netzwerk empfangen. Dante Video RX unterstützt 60 Bilder pro Sekunde sowie Systemtaktung und Synchronisierung zusammen mit getrenntem Routing von Video- und Audioelementen. Es soll sich laut Dante problemlos in Dante-basierte Umgebungen einfügen, die mit Standard-1-Gbit-Ethernet-Infrastrukturen arbeiten.

Dante Studio besteht aus Softwarelösungen, die:

  • Dante-Videofunktionen auf PCs bringen
  • die AV-Produktionsmöglichkeiten verbessern sollen
  • Systemdesigner:innen, Integrator:innen und Endanwender:innen einen netzwerkfähigen AV-Workflow bieten

Dante lädt dazu ein, sich die Video RX-Demo anzusehen und mit einer kostenlosen Testversion zu starten.

>> Weitere Informationen zur Testversion finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.