Neues Produkt

Elation präsentiert Proteus Excalibur

Bei dem Proteus Excalibur von Elation Professional handelt es sich um ein IP65 Beam-Movinglight, welches als neuestes Mitglied der Proteus-Serie vorgestellt wurde. 

Proteus Excalibur(Bild: Elation)

Der Proteus Excalibur soll sich aufgrund seiner Leistung, seinem Beam und seiner großen Frontlinse für die Erzeugung von starren und bewegten Beams, CMY-Farbeffekten und vielseitigen Mid-Air Animationen eignen.

Anzeige

Excalibur sei der hellste voll ausgestattete IP65-Scheinwerfer, der je von Elation entwickelt wurde. Er erzeugt bis zu 200.000 Lux auf 20 Meter (7.500 Lux auf 100 Meter).

Der 0,8°-Beam des Excalibur soll es mit bestehenden Xenon-Searchlights und Sky Trackern aufnehmen können und sei auf große Entfernungen sichtbar. Der Beam aus der 260-mm-Frontlinse wird als Lichtsäule projiziert.

Design-Optionen

Eine Auswahl an Gobos (8 austauschbare plus ein statisches Goborad mit 17 Positionen) und Prismen-Overlays (4-fach linear und 8-fach circular) ermöglichen eine Vielfalt an Animationen. Dank des integrierten Sky Animation Systems kann der Excalibur ohne externen DMX-Controller Lichtshows in der Luft ausführen.

Der Excalibur bietet eine CMY-Farbmischung sowie 14 dichroitische Farben einschließlich CTO und UV. Dank seiner Lichtintensität blieben alle CMY-Farben selbst bei voller Sättigung kräftig und lebendig.

Die Beamsteuerung durch eine interne Fokuslinse soll für eine scharfe Projektion ohne optische Fehler sorgen. Zwei variable Frostfilter ermöglichen bei Bedarf eine Reduzierung der Beamstärke, und eine ferngesteuerte Expanderlinse erweitert den Beam auf ca. 3,5 Grad.

Proteus Excalibur(Bild: Elation)

Effizientes Flex-Leuchtmittel

Der Proteus Excalibur verwendet die Flex-Lampentechnologie von Philips. Die Kombination aus Entladungslampe und Vorschaltgerät erzeuge eine hohe Leistung für einen solchen Scheinwerfer, der mit einer Lampenlebensdauer von bis zu 4.000 Stunden trotz seiner Leistung wirtschaftlich bleibe.

Das Philips Platinum 500 Flex (550 W) Leuchtmittel ist über das interne Vorschaltgerät dimmbar, wobei nicht nur das Leuchtmittel elektronisch gedimmt wird, sondern auch ein Ruhemodus bereitgestellt wird, der die Stromzufuhr des Leuchtmittels bei Nichtgebrauch weiter reduziert. Die geringere interne Wärmeentwicklung soll nicht nur die Lebensdauer des Leuchtmittels, sondern aller internen Komponenten des Movinglights, verlängern.

Ein neuer Standard

Wie alle Geräte der Proteus-Serie verfügt auch der Excalibur über ein IP-65-zertifiziertes Gehäuse, wodurch sich das Outdoor-Movinglight, ausgestattet mit einem Marine-Coating, nicht nur für den Einsatz im Außenbereich, sondern auch für den Einsatz an der See oder auf Kreuzfahrtschiffen eignen soll. Das Movinglight verfügt über interne Sensoren sowie eine integrierte und selbständig arbeitende Heizung. Neben DMX 512-A (RDM) gehören auch ArtNet und sACN sowie das LC-Display zur einfachen Konfiguration zum Ausstattungspaket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.