Neues Avid Shared Storage-System

Erfolgreiches Avid Shared Storage-System Isis 1000

Avid kann nach der Markteinführung des Shared Storage-Systems Isis 1000 auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurückblicken. Seit dem Verkaufsstart am 25. August 2015 wurden mehr als 300 Einheiten des Systems verkauft. Das macht die neue Lösung laut eigenen Angaben zum bis dato erfolgreichsten Launch innerhalb der Avid Storage Suite.

Avid Isis 1000
Avid
Avid Isis 1000 ist in Deutschland über ausgewählte Fachhändler erhältlich

Die Shared Storage-Lösung ist ein wichtiger Eckpfeiler der Vision Avid Everywhere, denn sie unterstützt laut Avid Lösungen von Drittanbietern, ermöglicht Kollaboration in Echtzeit, beschleunigt Workflows und lässt sich nahtlos mit einer großen Zahl von Kreativtools vernetzen. Sie soll damit dem Wunsch vieler Kunden nach einer kompakten, erschwinglichen Lösung für kleinere Teams entsprechen, die ein produktives, dezentrales Arbeiten ermöglicht und so auch kleineren Produktionsunternehmen die Chance bietet, genauso effizient zu agieren wie große Rundfunkanstalten.

“Es war ein regelrechter Hallelujah!-Moment, weil ich darauf gewartet hatte, dass endlich jemand ein solches Produkt entwickelt”, unterstreicht Barney Pilling. Der Oscarpreisträger 2015 und dreimalig BAFTA-Nominierte Editor ist unter anderem für seine Arbeit an The Grand Budapest Hotel bekannt.

“Eigentlich würde man ein solches Storage-System in einem großen Studio erwarten, aber Preis und Konzeption richten sich an kleinere Gruppen oder Einzelnutzer. Das System ist perfekt für meine Spielfilmprojekte geeignet, denn daran arbeiten wir in der Endphase mit maximal fünf bis zehn Personen, inklusive VFX, Sounddesignern, Editoren und Assistenten. Es ist dank seines intuitiven Nutzer-Interfaces unglaublich einfach aufzusetzen und zu verwalten und passt sich allen Rahmenbedingungen problemlos an.”

Preisgekrönte Filmproduktion setzt auf neue Lösung
Auch das vielfach ausgezeichnete Full-Service Medienunternehmen Bandito Brothers aus Los Angeles (USA) arbeitet seit kurzem mit Avid Isis 1000. Bandito Brothers kreiert, produziert, verwaltet und distribuiert audiovisuelle Inhalte für Kunden wie die Filmstudios Universal und Warner Bros. sowie Marken wie Electronic Arts und BMW.

Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Feature-Filmen und Werbespots, bei denen durch die gestiegene Zahl der verschiedenen Formate und Projekte mit großen Dateigrößen, beispielsweise aufgrund von Rohdaten in 4K und 6K, immer größere Datenmengen verarbeitet werden müssen. Mit der Investition in das neue Speichersystem können die Teams jetzt effizienter und anwendungsübergreifend kooperieren.

“Isis 1000 gibt uns genau die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, die wir brauchen, um Projekte zwischen unseren zahlreichen Tools und Mitarbeitern zu teilen. So können wir Projekte in kürzerer Zeit abschließen”, erläutert Lance Holte, Senior Director of Post Production, Bandito Brothers. “Die Lösung funktioniert unabhängig von der genutzten Anwendung, und damit ist sichergestellt, dass jede Aufgabe mit dem passenden Tool erledigt wird. Wir sind so nicht mehr auf verschiedene Server mit jeweils unterschiedlichen Projekten und Workflows angewiesen.”

Das könnte Sie auch interessieren: