Verkabelung

Litecraft erweitert und optimiert die Connect-Serie

Die aktualisierte Connect-Serie umfasst zwei Geräte zum komfortablen und betriebssicheren Verteilen von Netzspannungen sowie zwei weitere Geräte zum einfachen Transport von bis zu vier DMX-Linien über nur ein CAT-Kabel.

Litecraft Connect: tt.5
Litecraft Connect: tt.5 (Bild: LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH)

Laut Hersteller verfügen alle Geräte der Connect-Serie über ein kompaktes Gehäuse aus leichtem, aber gleichzeitig robustem Aluminium mit hochwertigem und beständigem mattschwarzen Eloxal. Alle Beschriftungen sollen dank Lasergravur eine langfristige Lesbarkeit garantieren.

Anzeige

Die Rückseite aller Gehäuse besitzt eine an Standard-Traversen angepasste Rundung und kann mittels vier entsprechend angebrachten Ösen leicht an Traversen oder Rohren befestigt werden. Alle Connect-Splitter sollen zudem über ein integriertes M10-Gewinde für die Montage von optionalem Befestigungsmaterial verfügen. Das Gewinde hat einen internen Anschlag und schütze damit die interne Verkabelung. Auch das vorgeschriebene Sicherungsseil findet an einer der vier Ösen sicheren Halt. Alle Steckverbinder sollen durch das kluge Gehäusedesign perfekt geschützt werden und eine lange Haltbarkeit garantieren.

Erhältlich sind die folgenden Varianten:

Litecraft Connect TS.4 verfügt über einen powerCON True1 Eingang und gegenüberliegend den entsprechenden Ausgang. Die vier Ausgänge sind als Schuko-Steckdosen mit Klappdeckeln ausgeführt. Der Anwender erhält durch eine integrierte blaue LED am Eingang des Connect TS.4 direkt ein Feedback über die anliegende Netzspannung. So sollen sich Fehler in der Verkabelung schnell lokalisieren lassen.

Litecraft Connect TT.5 verfügt über einen powerCON True1 Eingang und gegenüberliegend entsprechendem Ausgang. Die fünf Ausgänge sind ebenfalls als powerCON True1 ausgeführt. Der Anwender erhält auch hier durch eine integrierte blaue LED am Eingang des Connect TS.5 direkt ein Feedback über die anliegende Netzspannung.

Litecraft Connect eDMX.1 ist eine DMX-Multicore-Einspeisung, die in Verbindung mit dem eDMX.2 den Transport von bis zu vier separaten DMX-Leitungen auf einem konventionellen CAT-Kabel, beispielsweise vom Pult zur Bühne, übernimmt und entsprechend in der Traverse wieder auflöst. Connect eDMX.1 verfügt über vier XLR 5 pol Kabel mit ca. einem Meter Länge, die im Gehäuse auf einem etherCON RJ 45 zusammengeführt werden. Die Farbring-Codierung an den Steckern des eDMX.1 entspricht der am Connect eDMX.2.

Connect eDMX.2 verfügt über eine etherCON RJ 45 Buchse als Eingang sowie eine gegenüberliegende etherCON RJ 45 Buchse als Ausgang zu weiteren Connect eDMX.2. Diese kann natürlich auch ein weiteres CAT-Kabel aufnehmen, um mittels zweier Leitungen den Havariefall abzusichern. Die DMX-Ausgänge sind als XLR 5 pol Buchsen mit entsprechender Farbkodierung ausgeführt.

Litecraft Connect: eDMX.1
Litecraft Connect: eDMX.1 (Bild: LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH)

Die Litecraft Connect-Serie soll eine perfekte Ergänzung für LED-Scheinwerfer oder Movinglights sein und einen sicheren Transport von Spannung und Daten garantieren.

Die Modelle Connect TS.4 und TT.5 sind bereits ab Lager Ibbenbüren lieferbar. Connect eDMX.1 und eDMX.2 seien in Kürze lieferbar. Von allen vier Modellen stehen Demogeräte zur Verfügung – Demotermine können telefonisch unter der Rufnummer 05451 5900 800 oder per E-Mail an sales@lmp.de vereinbart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: