Neues Produkt

Magewell veröffentlicht zentralisierte Encoder/Decoder-Management-Software

Magewell hat die sofortige Verfügbarkeit der Multi-Device-Management-Software Magewell Cloud angekündigt.

Magewell_Cloud_UI_Device_Management

Anzeige

Magewell Cloud kann flexibel auf einem lokalen Server oder einer Cloud-Hosting-Plattform eingesetzt werden und bietet eine zentralisierte Konfiguration und Steuerung mehrerer Magewell Streaming- und IP-Konvertierungslösungen. Zwei zusätzliche Premium-Versionen von Magewell Cloud bieten außerdem Stream-Management-Funktionen wie SRT-Relay und Protokollkonvertierung.

Die Magewell Cloud Software erleichtere es Integratoren, Administratoren und IT-Mitarbeitern, mehrere Magewell IP-Encoder und Decoder an mehreren Standorten über eine intuitive, browserbasierte Oberfläche zu verwalten. Der Funktionsumfang kann auch programmatisch über HTTP-basierte APIs gesteuert werden, was Systemintegratoren und Drittentwicklern Einsatzflexibilität und Integrationsmöglichkeiten biete. Neben der Effizienz und dem Komfort der zentralen Verwaltung sei die Magewell Cloud ideal, um technisches Personal in die Lage zu versetzen, Geräte im Auftrag von weniger erfahrenen Benutzern aus der Ferne zu verwalten.

Die Software unterstützt alle aktuellen Streaming- und IP-Konvertierungshardware von Magewell, darunter Ultra Stream Live-Streaming- und Aufzeichnungsgeräte, Ultra Encode Universal-Live-Media-Encoder und Pro Convert Encoder und Decoder zur Überbrückung von herkömmlichen Videosignalen mit IP-Mediennetzwerken unter Verwendung der NDI-Technologie und anderer gängiger Protokolle. Die Benutzer können die Geräteparameter aus der Ferne konfigurieren, den Gerätestatus überwachen, Betriebsfunktionen auslösen – z. B. das Starten oder Stoppen der Codierung- und Firmware-Upgrades für mehrere Geräte desselben Modells durchführen.

Die Basis-Software Magewell Cloud ist für die Verwaltung von bis zu 20 Magewell-Hardware-Geräten kostenlos erhältlich. Zwei weitere Versionen von Magewell Cloud, die bis zu 50 bzw. 150 Geräte unterstützen, werden als unbefristete Lizenzen zum Kauf angeboten und bieten zusätzlich SRT-Relay- und Protokollkonvertierungsfunktionen für die entsprechende Anzahl von Streams.

Die SRT-Relay-Funktion vereinfacht das One-to-Many- oder Many-to-Many-Streaming mit dem SRT-Protokoll, indem Magewell und SRT-Solutions von Drittanbietern über die Magewell Cloud und nicht direkt miteinander verbunden werden, wodurch öffentliche, statische IP-Adressen an jedem Endgerät überflüssig werden. Durch die bidirektionale Protokollkonvertierung zwischen SRT und RTMP können Benutzer die Vorteile von SRT in ihren Streaming-Workflows nutzen und gleichzeitig die Kompatibilität mit nicht-SRT-fähiger Hardware und Software gewährleisten.

„Unsere Lösungen werden häufig in groß angelegten Produktions- und Vertriebsworkflows eingesetzt, die sich über mehrere Räume oder Standorte erstrecken“, so James Liu, VP of Engineering bei Magewell. „Die Magewell Cloud Software erleichtert Integratoren und Anwendern die Konfiguration und Verwaltung unserer Hardware in diesen Bereichen, während ihre Stream-Management-Funktionen den Einsatz der SRT-Technologie in Workflows mit mehreren Standorten und mehreren Protokollen vereinfachen.“

Magewell Cloud wird als Docker-Container geliefert und kann auf dem eigenen privaten Server oder einer öffentlichen Cloud-Infrastruktur wie Amazon Web Services (AWS) oder Microsoft Azure bereitgestellt werden. Das empfohlene Betriebssystem für Magewell Cloud-Installationen ist Linux, aber die Software ist auch mit Windows und MacOS kompatibel.

Weitere Informationen finden Sie unter Magewell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.