Eventmarketing: Guest-One präsentiert Eventry-Release auf der BOE

Release 3.2 der Software Eventry von Guest-One

Rechtzeitig zur Fachmesse “Best of Events” am 20. und 21. Januar 2016 in Dortmund präsentiert Guest-One in Halle 7, Stand C38 den Release 3.2 der Software Eventry. Für die Neukundengewinnung im Umfeld der BoE hat sich Guest-One etwas Besonderes einfallen lassen. Bis zum 31. Januar 2016 bietet G1 wechselwilligen Kunden ein interessantes Angebot: Umsteigern auf Eventry dankt Guest-One die Entscheidung mit einer Wechselprämie in Höhe von 2.500 Euro. Das Angebot gilt bis Ende Januar 2016. 

Key-Visual
Guest-One GmbH
Bis Ende Januar 2016 bietet Guest-One Umsteigern auf Eventry eine Wechselprämie in Höhe von 2.500 Euro.

Neben Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen ist die neue Programmoberfläche 3.2 die markanteste Neuerung von Eventry. “Das Graphical User Interface (GUI) bietet einen noch besseren Überblick und ermöglicht eine noch intuitivere Bedienung“, fasst Marcel Schettler, Geschäftsführer von Guest-One”, die Verbesserungen zusammen.

Eventry, das Multi-Event-Tool für professionelles Teilnehmermanagement aus dem Hause Guest-One, erfreut sich zudem einer verstärkten Nachfrage. Zu diesem positiven Fazit kommt Oliver Maître, Geschäftsführer bei Guest-One, mit Blick auf das Jahr 2015. Ein Blick auf die Branchenzugehörigkeit der Neukunden dokumentiert laut eigenen Angaben, dass Eventry in allen Wirtschaftsbereichen wertvolle Dienste leistet.

Zum Kreis der Bestandskunden wie zum Beispiel Wrigley, Kabel Deutschland und der Zurich Versicherung haben sich im Jahr 2015 namhafte Neukunden geschart. So konnte Guest-One nach teilweise ausgedehnten Ausschreibungs- und Testphasen neben Europas führender Kupferhütte eine der wichtigsten Börsenorganisationen und einen der weltgrößten Lebensmittelhersteller für den Einsatz der Software gewinnen. Darüber hinaus entschied sich einer der größten deutschen Entwickler und Betreiber von Shopping-Centern ebenfalls für den Einsatz von Eventry.

Keine IT-Integration erforderlich
Auf der konzeptionellen Seite wurde Eventry so entwickelt, dass die Software für den Einsatz einiger weniger Veranstaltungen bis hin zu vielen hundert Events jährlich geeignet ist. “Zu den entscheidenden Vorteilen zählt aber die Tatsache, dass Eventry ganz ohne Integration in bestehende Software Architekturen auskommt”, berichtet Oliver Maître von seinen Erfahrungen mit Kunden. Das versetzt Guest-One in die Situation, das entsprechende System in relativ kurzer Zeit bereitzustellen. Der Hintergrund: Als “Software-as-a-Service” arbeitet das Teilnehmermanagement-System webbasiert, ist somit unabhängig von bestehenden digitalen Strukturen, überall verfügbar und mit modernen mobilen Endgeräten zu bedienen. Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit zerstreut der Geschäftsführer: “Alle Server stehen in Deutschland und unterliegen damit unseren strengen Datenschutzgesetzen.”

Das könnte Sie auch interessieren: