Demo-Raum

Streaming statt Messebesuch: Online-Meetings mit Kunden aus dem Matrox VideoLab

Matrox Video veröffentlicht heute das Matrox VideoLab, ein Demo-Raum, in dem die neuesten Encoder-, Decoder-, IP KVM-, Videowand- und Software-Produkte von Matrox per Videostream vorgeführt werden können.

Matrox VideoLab München
Matrox VideoLab München (Bild: Matrox)

Das VideoLab verbindet somit Matrox mit seinen Kunden durch interaktive Live-Online-Demonstrationen. Die auf Standards basierende Infrastruktur (H.264, TCP/IP) ermöglicht zudem das Zusammenspiel der Matrox-Technologien untereinander plus der Integration von Produkten von Drittanbietern.

Anzeige

Technologie in Aktion

Das Matrox VideoLab soll Partnern und Kunden Einzel- oder Multi-Produkt-Vorführungen je nach Kundenwunsch für eine Vielzahl von AV-über-IP-Workflows liefern, wie z.B. Mehrkanal-Erfassung von 4K- und HD-Quellen (Desktops, Player), Encodierung in hoher Qualität bei niedriger Bitrate und niedriger Latenz, Streaming, Aufzeichnung, KVM-Extension und -Umschaltung, Decodierung, Display-Ausgabe und Steuerung.

Diese Art der Bereitstellung und Verteilung von AV-Inhalten eignet sich für den Einsatz in Anlagen kritischer Infrastruktur genauso wie in kommerziellen Anwendungen in Behörden und Firmen, im medizinischen Bereich, bei Versorgungsunternehmen, im Sicherheitsbereich, im Krisen- und Notfallmanagement oder im Digital Signage.

Folgende Matrox Hardware und Software sind zur Zeit installiert und über Standard-1-Gigabit-Ethernet (1 GbE) miteinander verbunden:

Thema Hardware Software
Videowand-PC Matrox D-Series Matrox PowerDesk
Videowand-PC Matrox Mura IPX Series Matrox MuraControl for Windows
Multi-Monitor-Controller Matrox QuadHead2Go Series Matrox PowerWall
AV-over-IP Matrox Maevex 6100 Series Matrox PowerStream Plus
KVM-over-IP Extension Matrox Extio 3 Series Matrox Extio Central Manager

Das Streaming „ins Internet“ erfolgt mit einem Maevex 6150 Encoder (hier im PRODUCTION PARTNER Test). Die Streams sollen dabei für jeden Termin individuell & vertraulich erstellt werden, wahlweise direkt über RTSP oder über ein CDN. Eine bi-direktionale Audio-Kommunikation soll eine reale Produktpräsentation und gegenseitigen Austausch, nahezu latenzfrei und „wie im richtigen Leben“ ermöglichen.

„In Ermangelung von persönlichen Treffen und Messeveranstaltungen während der COVID-19-Pandemie bietet uns das Matrox VideoLab eine virtuelle Plattform, um unseren Kunden die neuesten Innovationen und Funktionen von Matrox digital-direkt vorzustellen oder zu erklären“, so Jochen Köhl, Director of Sales and Marketing bei Matrox Video Deutschland. „Der besondere Mehrwert des VideoLabs liegt in der Interaktion, d.h. wir können sofort auf Kunden-Fragen reagieren, also fast so wie wenn der Kunde uns auf einem unserer Messestände besuchen würde. Das ist gerade in Zeiten der Webinar-Müdigkeit eine willkommene Abwechslung, dass wurde uns schon von vielen Kunden bestätigt. Matrox wird nach der Coronavirus-Zeit natürlich wieder als Aussteller auf Messen präsent sein, trotzdem wird das VideoLab seine Berechtigung behalten, da es z.B. weiterhin schnell zu realisierende digitale Kundentermine ohne größeren Aufwand ermöglicht.“

Demo-Termin anfordern

Das Matrox VideoLab wird von der Matrox Niederlassung in München aus betrieben und betreute laut Matrox schon über 100 Partner und Kunden in der EMEA-Region erfolgreich seit über 6 Monaten. Um ebenfalls eine persönliche Demo (kostenlos) zu buchen, kann Matrox direkt kontaktiert werden.

>> Hier gibt es weitere Informationen zum Matrox VideoLab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.