Catalogna Projekt

Transparency Experience: Mehr Transparenz am Buffet

Catalogna Transparency Expierence ist ein neues Kundenbindungstool, das Catering mit den Vorzügen der digitalen Welt verbinden soll. Es soll das klassische Event-Catering um eine sinnvolle und intuitive Interaktion erweitern und so klare Mehrwerte schaffen, welche die Speisen im engeren Sinne und das gesamte Veranstaltungskonzept verbinden.

Catalogna Transparency Expierence
Liebermann Communications
Mit Catalogna Transparency Expierence soll der Veranstalter dem Kunden bereits vor dem Event hilfreiche Informationen zur Verfügung stellen können.

Das Konzept umfasst neben einem klassischen Buffet eine ebenso exklusive Medienproduktion und eine individualisierte App-Entwicklung. Indem der Gast am Buffet eine QR-Code mit seinem Smartphone scannt, erhält er Informationen zur angebotenen Speise in Form kurzer Making-of-Videos.

Der Extra-Service für den Kunden ist eine neue, transparente Informations- und Unterhaltungsebene, die sich speziell auf das Essen bezieht und die Kulinarik in den Gesamtkontext der Veranstaltung integrieren soll. Damit soll der Gastgeber eine Menge weiterer Kontaktmöglichkeiten zum Gast erhalten und der Gast wiederum soll jederzeit bestens über das Event und insbesondere über das Essen informiert werden.

Die Smartphone App

Auf Wunsch liefert Catalogna eine umfassende, individualisierte Event-App im Look & Feel des Unternehmens oder der Veranstaltung. Die mobile Applikation zum Event ist der digitale Begleiter des Gastes, vor während und nach der Veranstaltung und soll die Möglichkeit bieten, eine nachhaltige Kundenbeziehung mit dem Gast zu entwickeln.

Schon mit der Einladung zur Veranstaltung wird dem Empfänger die Installation der App angeboten. Die Einladung ist der erste kommunikative Touchpoint zwischen dem Veranstalter und seinen Gästen. Der Veranstalter kann dem Gast nun jederzeit Inhalte zukommen lassen: Informationen zum Programm etwa oder auch einzelne Preview-Videos als Appetizer bereits eine Woche vor dem Event.

Während der Veranstaltung gehen die Servicekräfte aktiv auf die Gäste zu, um sie über die digitalen Features zu informieren. Die Servicekräfte tragen Tabletts mit Minidisplays, auf denen Codes zu den Produktvideos zu finden sind. Damit können sich die Gäste bereits in der Warteschlange digital mit den Produkten auf dem Buffet befassen.

Die Making-Of-Clips

Die Making-of-Clips sind kurze Video-Spots, welche die Zubereitung und Entstehung der Speisen und deren Zusammensetzung zeigen. Die Videos werden mit QR-Codes versehen, die der Gast auf dem Buffet vor den jeweiligen Speisen findet. Scannt der Gast einen QR Code ein, so erhält er alle Informationen direkt auf sein Smartphone.

Sobald die einzelnen Speisen des Buffets festgelegt sind, begleitet ein Kamera-Team die Entstehung und Verarbeitung in der Küche und stellt die passenden Videos her, die jeweils zwischen 15 und 25 Sekunden lang sind. Minidisplays sind kleine Aufsteller, die jeweils ein Produkt zeigen und zudem mit einem scanbaren Code ausgestattet sind. Die Minidisplays können vom Gast mitgenommen werden und sind dadurch auch nach der Veranstaltung noch eine Erinnerung.

Nightgoodies

Beim Verlassen des Events bekommt der Gast noch eine kleine Überraschung mit auf den Weg – beispielsweise in Form eines scanbaren Desserts oder Getränk. Über die App kann der Gast ein paar Tage nach der Veranstaltung nochmals kontaktiert werden, um etwa durch ein kurzes Video der Veranstaltung oder Fotos erinnert zu werden. Der Gast hat auch die Möglichkeit, sein Feedback zur Veranstaltung zu geben und sein Interesse an weiteren Einladungen anzumelden.

 

Das könnte Sie auch interessieren: