Neutrik Xirium Pro

Neutrik präsentiert Xirium Pro

Xirium Pro von Neutrik basiert auf der DIWA Technologie und ist zudem modular aufgebaut. Das bedeutet, dass je nachdem was für ein Signal übertragen bzw. empfangen werden soll – analog, digital oder Dante – die sendende bzw. empfangende Basisstation mit dem entsprechenden Modul bestückt werden kann.

Neutrik Xirium Pro
Neutrik
Xirium Pro von Neutrik soll Sound in Studioqualität übertragen und sich damit ideal für Live-Anwendungen eignen.

Ein weiteres Feature bietet das Repeater Modul, welches ein redundantes Audiosignal erzeugt, über einen separaten Ausbreitungsweg zum Receiver überträgt und somit Phasenauslöschung verhindern soll. Im Xirium Pro System kann jedem Transmitter ein eigener Repeater zugeteilt werden. Repeater überbrücken bauliche Barrieren, erweitern die Diversität und erhöhen dabei gleichzeitig auch die Reichweite des Systems.

Mit der neuen Software-App soll das Setup von Xirium Pro vereinfacht werden, da das Ausrichten der Antennen und die Platzierung des Repeaters sowie die Parametereinstellungen (z.B. Delay, XROC Mode,…) in wenigen Augenblicken angepasst werden können sollen. Während des Betriebs gibt die Überwachung von Signalstärke und Batteriestatus zusätzliche Sicherheit.

Xirium Pro soll nicht nur elektrisch, sondern auch mechanisch äußerst robust sein und entweder mit dem integrierten Akku betrieben oder über Neutrik Power Con Steckverbinder mit Strom versorgt werden können. Das System entspricht der Schutzklasse IP54 und kann im Freien eingesetzt werden, was ein weites Feld an neuen Anwendungen öffnet.

Xirium Pro soll Sound in Studioqualität ohne jegliche Kompression über nie dagewesene Distanzen übertragen können. Die von Neutrik eigens für diese Anwendung entwickelte Technologie (DiWA: Digital Wireless Audio), welche die Übertragung exzellenter Audioqualität über Distanzen > 500 m von einem Sender auf eine unbegrenzte Zahl von Empfängern (Point-to-Multiple-Point) ermöglichen soll, arbeitet im lizenzfreien 5 GHz Bereich. Selbst bei hohem Funkfrequenzaufkommen soll Neutriks DiWA Protokoll ausfallfreie Datenübertragung garantieren. DiWA sucht eigenständig nach freien Kanälen und belegt diese dauerhaft. Für besonders widrige Verhältnisse bietet das System zusätzlich den XROC Mode, der die Bitrate reduziert (nur 1 Audiokanal) und sich selbst durch den dichtesten Funkdschungel boxt.

Das könnte Sie auch interessieren: