Zusammenarbeit

Zytronic und Tangible Display Objekterkennung auf großformatigen Touch-Tischen

Durch die Zusammenarbeit von Zytronic und Tangible ist nun Display Objekterkennung nun auch auf MPCT Multi-Touch-Glas- (ZyBrid) und Foliensensoren (ZyFilm) bis zu einer Größe von 85 Zoll möglich ist.

Neues Display Technologie

Die Einbindung von Objekterkennung in Touch-Tische erschließt dem Benutzer viele neue Möglichkeiten, auf die interaktiven Inhalte zuzugreifen. Deshalb wird diese Funktion insbesondere dem Einzelhandel, Museen und Galerien zugutekommen.

Bei der von Zytronic gemeinsam mit Tangible Display entwickelten Lösung werden die Objekte mit physischen Markern versehen, die dann leichter nachverfolgt werden können. Dadurch erübrigt sich eine Modifizierung der Touchsensoren bzw. Multi-Touch-Controller. ObjectViz, die von Tangible Display entwickelte Software zur Objekterkennung, harmonisiert mit der Zytronic-Firmware, die auf den standardmäßigen ZXY200- oder 300-, 40-Punkte-Multitouch-Controllern installiert werden kann.

Zytronic Vertriebs- und Marketingdirektor Ian Crosby erklärt: „Die Benutzer können nun ihre eigenen interaktiven Objekte zur Verwendung mit unseren Multi-Touchscreens und damit ein noch faszinierenderes, mitreißenderes Erlebnis ermöglichen.“ Auf diese Weise können Kunden im Autohandel beispielsweise die verschiedenen Fahrzeugmodelle greifbar nahe gebracht und weitere Informationen wie technische Daten, Zusatzausstattung und Preise anschaulich präsentiert werden.

In Museen wiederum können die Besucher mittels Touchscreens und Software intensiver in die Ausstellung einbezogen werden und Videos und andere Inhalte auf Knopfdruck abrufen.

Ein weiterer Vorteil der von Zytronic und Tangible Display gemeinsam entwickelten Lösung besteht darin, dass der Sensor zwar in der Lage ist, auf mehrere Berührungen gleichzeitig zu reagieren, dass auf dem Bildschirm abgestellte Gegenstände wie Modelle oder Artefakte jedoch nicht als Berührung registriert werden. Auch andere Dinge wie Tassen, Stifte oder Taschen, Ellbogen oder Ärmel werden ignoriert.

Im Rahmen des geführten Setup-Prozesses lernt die von Tangible entwickelte Software, nur bestimmte Objektmarker zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Außerdem wird ein komplettes Protokoll sämtlicher Benutzerinteraktionen zur nachfolgenden Überprüfung und Auswertung gespeichert.

Das könnte Sie auch interessieren: