Digitale Raumbeschilderung von Dimedis

Westfalenhallen Dortmund bauen Digital Signage-Netzwerk mit Dimedis weiter aus

Mit der Installation von 21 neuen Kompas-Playern bauen die Westfalenhallen Dortmund ihr Digital Signage-Netzwerk weiter aus. Die neuen Displays, darunter sechs Samsung 55” Bildschirme, wurden im Kongresszentrum sowie im Mercure-Hotel Messe & Kongress Westfalenhallen installiert.

Digital Signage im Kongresszentrum der Westfalenhallen Dortmund
Dimedis
Digital Signage im Kongresszentrum der Westfalenhallen Dortmund: Auf den installierten Screens entnehmen Besucher Informationen zu laufenden Veranstaltungen.

Das Mercure-Hotel wird wie das Kongresszentrum ebenfalls von den KHC Westfalenhallen betrieben. Im Kongresszentrum wurden neben den Displays vor allem 15 kleinere 15,6” Bildschirme installiert, die zur digitalen Raumbeschilderung eingesetzt werden. Im ersten Bauabschnitt 2015 wurde im Rahmen der jüngsten Modernisierung das Erdgeschoss und im zweiten Bauabschnitt das Obergeschoss ausgestattet. Damit stehen mittlerweile für Besucher 62 Player auf dem gesamten Gelände zur Verfügung, um diese mit aktuellen Informationen zu laufenden Veranstaltungen, Nachrichten oder Wetter zu versorgen.

Digitale Raumbeschilderung von Dimedis
Dimedis
Die digitale Räumbeschilderung kann an jedes Event angepasst werden und erleichtert so die Orientierung der Besucher.

Die mittlerweile über 60 Digital Signage-Installationen sollen die Information der Kongressbesucher erheblich vereinfachen. Kompas ermöglicht es dabei, zielgenau auch einzelne Player anzusteuern und so beispielsweise Hinweise im Eingangsbereich zum Einlass zu geben. So können die Beschilderungen individuell an jede Veranstaltung angepasst werden, was die Orientierung der Besucher erheblich erleichtert.

Die Westfalenhallen Dortmund nutzen neben der Digital Signage Softwarelösung Kompas auch Fair Mate, die Einlassmanagementlösung für Messen und Events von Dimedis.

Das könnte Sie auch interessieren: